. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gemeinsame Medieninformation Schlag gegen Graffiti-Bande in Dresden - Staatsanwaltschaft und Bundespolizei ermitteln gegen acht Beschuldigte und durchsuchen fünf Objekte

18.12.2019 - 09:15 | 2269991



(ots) - Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Bundespolizeiinspektion
Dresden ermitteln in einem Großverfahren gegen acht Beschuldigte (23, 23, 24,
25, 25, 26, 29 und 31 Jahre) wegen Sachbeschädigung. Den Beschuldigten liegt zur
Last, in insgesamt 78 Fällen überwiegend im Stadtgebiet von Dresden unerlaubt
großflächig Graffiti an Eisenbahnwaggons angebracht und hierdurch einen
Gesamtschaden von ca. 220.000,00 EUR verursacht zu haben. Geschädigt wurden
hauptsächlich regionale Bahnverkehrsunternehmen wie die Deutsche Bahn AG, die
ehemalige Städtebahn Sachsen, die Transdev Mitteldeutschland GmbH, die ITL
Eisenbahngesellschaft mbH sowie die DB Cargo AG.

In dem Ermittlungsverfahren wurden am 18.12.2019 fünf richterlich angeordnete
Durchsuchungen in Dresden realisiert. Bei den durchsuchten Objekten handelte es
sich um Wohneinheiten in Mehrfamilienhäusern im Stadtgebiet von Dresden. Zur
Durchführung der Maßnahmen waren 40 Beamte der Bundespolizei im Einsatz. Bei der
Durchsuchung wurden umfangreiche Beweismittel aufgefunden und beschlagnahmt (u.
a. Speichermedien, internetfähige Kommunikationsmittel sowie bei der
Tatausführung verwendete Gegenstände).

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Bundespolizei dauern an und werden
noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2022
E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74162/4472395
OTS: Bundespolizeiinspektion Dresden

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2269991

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de