. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Mysteriöses Verschwinden von Postsendungen aufgeklärt

20.12.2019 - 12:34 | 2271757



(ots) - Viele Bewohner im Großraum Gifhorn haben sich wahrscheinlich
gewundert, warum ihnen einige Briefe von Familie und Freunden nicht zugestellt
wurden. Die Ermittlungen der Polizei Gifhorn haben einen recht simplen und
erschreckenden Grund zugleich zum Vorschein gebracht. Ein angestellter Zusteller
der Deutschen Post AG hat seit mindestens Sommer 2019 diverse Briefe und
Postsendungen nicht ausgeliefert. Der 32-jährige Gifhorner missbrauchte seine
berufliche Position um die Sendungen abzufangen und sich möglicher enthaltener
Wertgegenstände bzw. Bargeld zu bereichern. Anschließend fanden die
Postsendungen ihren Weg in eine Mülltüte. Es wurde nicht nur in mehr als 100
Fällen das Briefgeheimnis verletzt, auch wurden viele Bürger um ihre
Weihnachts-, Glückwunsch- und Dankeskarten und um die darin enthaltenen netten
Gesten und Aufmerksamkeiten gebracht. Neben normalen Brief- und Postsendungen
wurden auch diverse Pakete mit hohem enthaltenen Geldwert entwendet bzw.
einbehalten, um dann wieder verkauft zu werden. Aktuell beläuft sich der
entstandene Schaden auf mindestens 70.000 Euro. Die abschließende Schadenssumme
ist derzeit noch nicht genau bezifferbar, da die Ermittlungen noch laufen und
noch nicht alle Sendungen gesichtet und zusammengetragen wurden.

Derzeit arbeitet die Polizei auf Hochtouren daran, die Absender bzw. Empfänger
der Briefsendungen zu erreichen, um zumindest einige Karten noch vor dem Fest in
die Familien zu bringen. Zudem ist der Polizei auch daran gelegen zu erfahren,
was und wie viel sich ggf. an Wertgegenständen in den Sendungen befunden hat.
Möglicherweise wird sie also auch ein Anruf der Kollegen der Polizei Gifhorn
erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-423
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de



Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56517/4475123
OTS: Polizeiinspektion Gifhorn

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2271757

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Gifhorn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de