. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wesel: Duisburger Staatsschutz ermittelt nach versuchtem Brandanschlag auf islamischen Kultur- und Bildungsverein

02.01.2020 - 14:04 | 2277118



(ots) - Nach einem versuchten Brandanschlag auf einen islamischen
Kultur- und Bildungsverein an der Pastor-Boelitz-Straße in Wesel am vergangenen
Dienstag (31. Dezember) hat der Staatsschutz der Duisburger Polizei die Arbeit
aufgenommen. Die Beamten ermitteln jetzt, wer als Verdächtiger oder
tatverdächtige Gruppe infrage kommt und ob es sich um eine politisch motivierte
Tat oder um persönliche Beweggründe handelt.

Die Polizei war am Silvestermorgen in die Weseler Innenstadt zu dem Vereinsheim
gerufen worden, das auch als Moschee genutzt wird. Zunächst gingen die
Einsatzkräfte aufgrund einer beschädigten Scheibe im ersten Geschoss von einem
Einbruch aus. Bei der Aufnahme des Tatortes fanden die Polizisten auf einem
Garagendach im Innenhof Hinweise, die auf eine versuchte Brandstiftung
hindeuteten. Sie stellten außerhalb des Gebäudes einen Lappen, Glasflaschen,
einen Flaschenhals und ein Feuerzeug sicher. Verletzt wurde niemand. Am Gebäude
entstand aufgrund der beschädigten Scheibe ein geringer Sachschaden.

Die Kripo der Duisburger Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise: Wer
verdächtige Personen in den vergangenen Tagen oder Wochen in der Nähe des
Vereinsheims beobachtet hat, meldet sich bitte beim Staatsschutz der Duisburger
Polizei unter der Rufnummer 0203 280-0. In den kommenden Tagen werden die
Einsatzkräfte der Polizei in Wesel den Bereich verstärkt ins Visier nehmen.
(stb)

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801045
Fax: 0203/2801049

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4482289
OTS: Polizei Duisburg

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2277118

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de