. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kaltenkirchen - Schwerer Verkehrsunfall mitten im Ort

15.07.2010 - 06:31 | 227944



(ots) - In der vergangenen Nacht ereignete sich auf
der Hamburger Straße in Kaltenkirchen ein schwerer Verkehrsunfall.
Hierbei wurde ein 29-jähriger Mann in seinem Opel eingeklemmt und
schwer verletzt. Auf gerader Strecke war er mit einem
entgegenkommenden Honda kollidiert, dessen 26-jähriger Fahrer kam mit
leichten Verletzungen davon.

Um 01:28 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen
alarmiert. 35 Feuerwehrleute rückten mit sieben Einsatzfahrzeugen
aus, bereits fünf Minuten nach der Alarmierung waren die ersten
Kräfte vor Ort. Der Einsatzleiter erhielt auf der Anfahrt die
Zusatzinformation, dass möglicherweise ein PKW in Brand geraten war.
Da aufgrund der ersten Meldungen von bis zu vier Verletzten
ausgegangen werden musste, von denen zwei in ihren Fahrzeugen
eingeklemmt sein sollten, alarmierte die Rettungsleitstelle außerdem
zwei Notärzte und drei Rettungswagen. Auch der diensthabende Leitende
Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst machten sich
auf den Weg zur Einsatzstelle.

Die erste Erkundung ergab, dass zwei Fahrzeuge an dem Unfall
beteiligt waren, ein Fahrer war in seinem PKW eingeklemmt. Der zweite
Fahrer hatte sein Fahrzeug bereits verlassen. Ein brennender PKW
wurde nicht festgestellt.

Während sich ein Rettungswagen mit dem leicht verletzten
26-Jährigen auf den Weg in ein Krankenhaus machte, wurde der schwer
verletzte 29-Jährige in seinem PKW durch einen Notarzt und
Rettungsdienstpersonal erstversorgt. Nach erfolgter Stabilisierung
des Patienten konnte mit der technischen Rettung begonnen werden.

Mithilfe von Hydraulikschere und - spreizer wurden auf der
Fahrerseite des PKW große Teile der Karosserie entfernt. Nach rund 30
Minuten hatten die Feuerwehrleute den Fahrer aus seiner misslichen
Lage befreit. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus


transportiert.

Im Anschluss an die Rettungsaktion wurden kleinere Mengen
ausgelaufener Betriebsstoffe mit Bindemittel abgestreut, die Fahrbahn
wurde von herumliegenden Trümmerteilen befreit.

Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz für die letzten Kräfte der
Feuerwehr Kaltenkirchen beendet.

Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten blieb die
Hamburger Straße voll gesperrt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen,
ein Unfallsachverständiger wurde eingeschaltet.




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Mark Schmauser
Telefon: +49 (173) 8254706
E-Mail: m.schmauser(at)kfv-segeberg.org
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

227944

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Ansprechpartner: FW-SE
Stadt: Bad Segeberg

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 668 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de