. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

FW-M: Zwei Schwerbrandverletzte bei Zimmerbrand (Forstenried)

11.01.2020 - 10:05 | 2281237



(ots) - Freitag, 10. Januar 2020, 20.19 Uhr; Reismühlenstraße

Am späten Freitagabend ist es in der Reismühlenstraße zu einem Christbaumbrand
mit anschließendem Zimmerbrand gekommen. Dabei erlitten zwei Bewohner schwere
Brandverletzungen.

Ein Passant bemerkte Rauch aus einem Fenster des Mehrfamilienhauses und
informierte die Feuerwehr. Gleichzeitig meldete das Hausnotrufsystem aus der
Brandwohnung einen ausgelösten Rauchwarnmelder. Als die Einsatzkräfte an der
Adresse eintrafen, war ein deutlicher Feuerschein an einem Fenster im ersten
Obergeschoss zu sehen. Da der Eingang zum Treppenraum des Gebäudes versperrt war
und niemand die Türe öffnetet, entschied der Einsatzleiter einen Trupp zur
Menschenrettung und Brandbekämpfung über tragbare Leitern einzusetzen.
Zeitgleich öffneten weitere Feuerwehrkräfte gewaltsam die Eingangstür und gingen
über den Treppenraum in das erste Obergeschoss vor. Die Einheit über die
Steckleiter war zuerst in der Brandwohnung. Im Brandraum fanden sie eine
94-jährige Dame mit schwersten Brandverletzungen vor. Sie wurde von dem Trupp
über den Treppenraum gerettet. Kurze Zeit darauf fanden die Kräfte den
81-jährigen Ehemann der Frau im Badezimmer. Auch er wurde mit teils schweren
Verbrennungen von den Einsatzkräften über den Treppenraum gerettet. Mithilfe
eines C- Rohres konnte das Feuer im Wohnzimmer anschließend schnell gelöscht
werden. Da die Wohnungen vom Erdgeschoss bis zum Dachgeschoss über eine interne
Wendeltreppe miteinander verbunden sind, kam es zu einer Brandrauchausbreitung.
Die restlichen Wohnungen wurden von den Einsatzkräften kontrolliert und
abschließend mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Es befanden sich keine
weiteren Personen im Gebäude. Das Ehepaar aus der Brandwohnung wurde nach einer
kurzen Behandlungszeit vor Ort durch den Rettungsdienst in Münchner Kliniken


transportiert. Der Sachschaden wird vonseiten der Feuerwehr auf einen
fünfstelligen Betrag geschätzt.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

(ret)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr(at)muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/131419/4489161
OTS: Feuerwehr München

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2281237

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-M
Stadt: München



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de