. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gemeldete Ruhestörung führt zu umfangreichen Durchsuchungsverfahren und Beschlagnahmen von Betäubungsmittel - Drei Tatverdächtige festgenommen

18.01.2020 - 11:07 | 2286088



(ots) - Am Donnerstag, den 16.01.2020, erhielt der Einsatz- und
Streifendienst Kenntnis von einer Ruhestörung, die sich gegen 00:37 Uhr in einem
Mehrparteienhaus in der Fritz-Reuter-Straße in Wilhelmshaven ereignet haben
soll.

Die eingesetzten Beamten begaben sich daraufhin zum Einsatzort und stellten im
Hausflur des Mehrparteienhauses einen starken Cannabisgeruch fest. In der
betroffenen Wohnung trafen die Beamten auf vier männliche Personen im Alter von
24, 25, 26 und 42 Jahren. Der 25-Jährige stellte sich als Bewohner der Wohnung
heraus.

Nach erfolgter Belehrung räumten die Personen den Drogenkonsum ein und händigten
den Beamten Betäubungsmittel aus.

Unter Hinzuziehung weitere Polizeibeamter und eines Diensthundes fand nach
Anordnung der Staatsanwaltschaft Oldenburg die anschließende Durchsuchung der
Wohnung und des Kellerbereiches statt. Im Rahmen dieser Durchsuchung fanden die
Beamten verschiedene Betäubungsmittel in nicht geringer Menge, entsprechende
Utensilien, Bargeld sowie hochpreisige Bekleidungsstücke vor. Die Beamte
beschlagnahmten die Gegenstände und leiteten Ermittlungsverfahren wegen des
Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vor Ort wurden drei der vier Personen
festgenommen und der Dienststelle in Wilhelmshaven zugeführt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft folgten weitere Durchsuchungen der
Wohnungen der Personen im Alter von 24, 26 und 42 Jahren, die das Auffinden und
die Beschlagnahme weiterer Betäubungsmittel in nicht geringer Menge mit sich
brachte.

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg stellte mangels Haftgründen keinen Antrag auf
Ausstellung eines Haftbefehls, so dass die Personen nach Abschluss der
polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurden.

Die Ermittlungen dauern an.



Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68442/4495576
OTS: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2286088

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Ansprechpartner: POL-WHV
Stadt: Wilhelmshaven

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de