. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zeuge nach Verkehrsgefährdung gesucht

22.01.2020 - 12:22 | 2288854



(ots) - Mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei fahren bei Rot über eine
Fußgängerampel in Bruchhausen. Hierbei wird ein Kind gefährdet. Die Polizei
sucht nach einem Zeugen, der den Vorfall beobachten konnte. Der Sachverhalt
ereignete sich bereits am 27. November 2019 auf der Bruchhausener Straße. Gegen
14 Uhr wartete vor der Fußgängerampel zwischen der Linden- und der Klausenstraße
der fünfjährige Junge mit seinem Großvater. Laut Angaben des Seniors wechselte
die Ampel für die Autofahrer auf Rot. Als bereits ein Auto anhielt und die Ampel
für die Fußgänger auf grün wechselte betraten das Kind und der Mann die
Fahrbahn. In dem Moment näherten sich mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei.
Diese waren in Richtung Niedereimer unterwegs. Sie überholten das wartende Auto
und fuhren über die über die rote Ampel. Um einen Unfall zu verhindern musste
der Mann das Kind zurückziehen. Das Kind blieb unverletzt. Der Fahrer des
wartenden Autos sprach daraufhin den Großvater auf die Situation an. Die
Personalien des Mannes sind jedoch nicht bekannt. Der Großvater meldete den
Sachverhalt an die Polizei. Diese ermittelt nun wegen einer möglichen Gefährdung
des Straßenverkehrs. Zur weiteren Klärung bittet die Polizei um Zeugenhinweise.
Insbesondere sucht das Verkehrskommissariat Arnsberg nach dem Fahrer des
wartenden Autos. Dieser sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der
Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Holger Glaremin
Telefon: 0291/9020-1140
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis(at)polizei.nrw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65847/4499096
OTS: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2288854

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreispolizeibeh

Ansprechpartner: POL-HSK
Stadt: Arnsberg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Kreispolizeibeh

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de