. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schlange büxte aus und "versteckte" sich in einem Transporter! - Großer Feuerwehreinsatz an der Berliner Straße! (9x Bilder vorhanden!)

16.07.2010 - 18:15 | 229466



(ots) - Kurioser und einzigartiger Einsatz für die
Feuerwehr Herdecke am Freitag gegen 16:11 Uhr mitten auf der Berliner
Straße.

Ein Mitarbeiter eines örtlichen Altenzentrums hatte in der Anlage
am Nacken eine unbekannte Schlange gefunden. Dieser fing das das Tier
ein, verpackte es gut in einen Eimer auf dem Beifahrersitz und wollte
es zu einem Biotop in der Nähe transportieren.

Die Schlange fand den Ausflug wohl gar nicht lustig: Auf der
Berliner Straße machte sich das Tier selbständig und flüchtete aus
dem Eimer in den Laderaum eines Renault Lieferwagens. Der 42-jährige
Fahrer aus Herdecker stoppte sofort das Fahrzeug und ließ es mitten
auf der Fahrbahn stehen. Er verließ aus Sicherheitsgründen das
Fahrzeug und alarmierte richtigerweise die Feuerwehr.

Diese wurde mit dem Stichwort "Schlange in Transporter" alarmiert.
Daraufhin rückten die Kräfte mit zwei Fahrzeugen aus und mussten
zunächst diesen ganzen Sachverhalt recherchieren.

"Da der Fahrer nicht eindeutig sagen konnte, ob es sich um eine
gefährliche oder ungefährliche Schlange handelte, mussten wir sofort
tätig werden", so der Einsatzleiter. Mittels eines Notebooks wurden
dem Anrufer verschiedene Schlangenarten gezeigt, um auszuloten ob es
sich um ein gefährliches Tier handelte.

Da es sich nun taktisch um eine Tierrettung handelte, drangen zwei
Feuerwehrleute mit ihrer Schutzausrüstung in den Transporter ein und
"entkernten" diesen. Sämtliche Einrichtungsgegenstände sowie Teile
der Verkleidung mussten entfernt werden. Ein weiterer Trupp
durchsuchte die aus dem Fahrzeug herausgebrachten Teile. "Die Suche
war außerordentlich schwierig, da der große Transporter viele
Schlupflöcher, u.a einen doppelten Fahrzeugboden, für das Tier
hatte", so der Einsatzleiter.

Nach gut zwanzig Minuten raschelte es am Deckenhimmel und die


Schlange kam zum Vorschein. Das Tier flüchtete in einer schnellen
Geschwindigkeit auf die Straße und konnte dort von den bereit
stehenden Trupps mit einer Tierzange und einem Käscher eingefangen
werden.

Die Schlange wurde in einem Behältnis zur Wache transportiert und
wurde nun von einem Experten begutachtet. Der Einsatzleiter: "Da sich
direkt neben dem Altenheim ein Waldgebiet befindet, vermuteten wir
von Einsatzanfang, dass es sich um ein harmloses Tier handelte. Da
dies aber ohne die Schlange nicht bestätigt werden konnte, musste die
Feuerwehr so verfahren."

Der Experte bestätigte diese Vermutung: Es handelte sich um eine
heimische und harmlose Ringelnatter. Das Tier wurde dann anschließend
an dem eigentlichen Zielort, einem Biotop, wieder ausgesetzt.

*** Die Bilder dürfen unter Nennung "Feuerwehr Herdecke" gerne
verwendet werden! ***




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

229466

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 523 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Verkehrsunfallflucht am Zimmerbach
Einbruch in freistehenden Bungalow
Einbruch in freistehendes Einfamilienhaus
Sachbeschädigung auf Friedhof

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de