. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

"Da brennt ein Lastwagen" (A99)

01.02.2020 - 18:08 | 2295692



(ots) - Samstag, 1. Februar 2020, 13.57 Uhr; Autobahn A99 Fahrtrichtung
Stuttgart

Ein LKW brannte gegen Mittag auf der Autobahn komplett aus.

Mit den Worten "da brennt ein Lastwagen beim Allacher Tunnel" meldeten sich
zahlreiche Anrufer kurz nach Samstagmittag bei der Integrierten Leitstelle (ILS)
München. Da aufgrund der unterschiedlichen Ortsangaben nicht festzustellen war,
wo sich der Unfallort auf der A99 genau befand, disponierte die ILS die
Einsatzkräfte in beide Fahrtrichtungen, um schnellstmöglich am Einsatzort zu
sein. Da sich die A99 in diesem Bereich abwechselnd auf Stadt- und
Landkreisgebiet befindet, wurde der Einsatz auch an die Freiwillige Feuerwehr
Oberschleißheim weitergeleitet, deren Zuständigkeit auf Landkreisseite liegt.
Genauere Informationen zum Einsatzort kamen von einem Krankentransportwagen aus
Augsburg, der sich zufällig hinter dem Unfallfahrzeug befand. Dieser übernahm
auch sofort die Versorgung des 63-jährigen Fahrers. Die ersten Feuerwehrkräfte,
die am Einsatz eintrafen sicherten die Unfallstelle und leiteten parallel die
Brandbekämpfung ein. Bereits nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht. Es stellte
sich aber heraus, dass nicht nur der LKW erheblich beschädigt war, sondern durch
die Hitzeentwicklung auch die Lärmschutzwand der Autobahn betroffen war. Somit
mussten sowohl an dem Fahrzeug Sicherungsmaßnahmen durchgeführt werden als auch
Teile der Lärmschutzwand demontiert werden. Der 63-jährige Fahrer wurde nach der
Behandlung vor Ort in ein Münchner Krankenhaus transportiert. Am Fahrzeug
entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der Schaden an der Lärmschutzwand
kann nicht beziffert werden. Für die Zeit der Lösch- und Sicherungsmaßnahmen war
die rechte Spur der Autobahn gesperrt, es kam zu Behinderungen bis weit nach 15
Uhr.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr



(pyz)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr(at)muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/131419/4508546
OTS: Feuerwehr München

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2295692

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-M
Stadt: München



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de