. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Mainz, A 60, PKWüberschlägt sich Ingelheim, A 60, Vollsperrung nach Verkehrsunfall

09.02.2020 - 12:06 | 2300716



(ots) - Am 08.02.20 gab es auf der A 60 zwei schwere
Verkehrsunfälle. Gegen 11:10 h kam es in Richtung Darmstadt kurz vor der
Ausfahrt Laubenheim zu einem Auffahrunfall. Ein Audi fuhr auf einem BMW auf und
schleuderte anschließend nach rechts von der Fahrbahn. Nach Kontakt mit der
rechten Leitplanke überschlug sich der Audi. Der 46-jährige Fahrer aus dem
Landkreis Alzey-Worms kam schwer- aber nicht lebensgefährlich verletzt in ein
Krankenhaus. Die Insassen des BMW waren unverletzt. Es entstand ein
Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 26.000 EUR. Zwecks Reinigung einer größeren
Ölspur auf der Fahrbahn wurden der mittlere und linke Fahrstreifen zeitweilig
gesperrt. Es kam zu keinen größeren Stauungen. Außer der Polizei waren Notarzt,
Rettungsdienste, die Autobahnmeisterei Heidesheim und die Berufsfeuerwehr Mainz
im Einsatz.

Gegen 13:35 h kam es in Richtung Bingen kurz vor der AS Ingelheim-West ebenfalls
zu einem Unfall. Eine 71-jährige Frau aus dem Mainzer Raum wich mit ihrem Skoda
einem vorausfahrenden PKW aus, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Dennoch
touchierte der Skoda den vorausfahrenden PKW. Der Skoda kam anschließend nach
rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die dortige Leitplanke. Danach
schleuderte der Skoda wieder nach links über die Hauptfahrbahn und kam an der
Mittelschutzplanke zum Stillstand. Die Fahrerin des Skoda und ihr 26-jähriger
Beifahrer wurden hierbei leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von
ca. 12.000 EUR. Außerdem floss eine erhebliche Menge an Betriebsstoffen auf die
Fahrbahn. Die A 60 wurde in Richtungsfahrbahn Bingen für ca. 45 Minuten bis zum
Abschluss der Reinigungsarbeiten voll gesperrt und der Verkehr an der AS
Ingelheim-Ost abgeleitet. Der Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn,
musste jedoch keine Verletzten mitnehmen. Es kam zu einem erheblichen Rückstau


mit ca. 5 km. Länge. Die Autobahnmeisterei Heidesheim, die Freiwillige Feuerwehr
Ingelheim und der Rettungsdienst waren ebenfalls im Einsatz.

Zeugen zu beiden Unfällen werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei
Heidesheim unter 06132-9500 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Heidesheim

Telefon: 06132-9500
www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117706/4515300
OTS: Verkehrsdirektion Mainz

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2300716

Kontakt-Informationen:
Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: Ingelheim OT Heidesheim

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Verkehrsdirektion Mainz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de