ProSOS

ProSOS - Portal fuer Sicherheit, Rettung und Schutz

 

Gartenhütte aufgebrochen; Abgelenkt und zugegriffen;Über 2 Promille; Autos beschädigt; Rucksack weg; Auffahrunfall-Querender Fußgänger als Zeuge gesucht; Flucht nach Parkplatzrempler; Spiegelschaden

ID: 2303799

(ots) - Wetter - Gartenhütte aufgebrochen - keine Beute

Am Mittwoch, 05. Februar, stellten Berechtigte Hebelmarken an einem der
Holzfenster einer drei Mal drei Meter großen Gartenhütte auf einem Grundstück in
der Leipziger Straße fest. Nach ersten Sichtungen entstand lediglich ein
geringer Sachschaden. Beute machte der Täter nicht. Die Tatzeit steht nicht
fest. Wer hat vor dem 05. Februar verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit dem
versuchten Einbruch zusammenhängen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die
Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gladenbach - Abgelenkt und zugegriffen - Taschendieb klaut Geldbörse

Am Mittwoch, 12. Februar, gegen 13.30 Uhr, erbeutete ein Taschendieb mit einer
ganz üblichen Masche eine Geldbörse. Tatort war ein Lebensmittelmarkt in der
Gießener Straße. Der Mann lenkte eine 61 Jahre alte Kundin ab, indem er sie
anrempelte und ihr Limonen in die Jacke steckte. Im Verlauf des weiteren
Gesprächs und Zurückholens der Limonen stahl der Mann der Frau das in ihrer
linken Jackentasche verstaute Portemonnaie mit Bargeld und persönlichen Notizen.
Als die Dame den Diebstahl bemerkte war der Täter lange weg. Er war zwischen 25
und 30 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, von unauffälliger Figur und mutmaßlich
arabischer Herkunft. Er hatte längere, schwarze, seitlich rasierte Haare und
trug neben einer schwarzen Jacke eine graublaue Jeans. Wem ist dieser Mann noch
aufgefallen? Wer kann Hinwiese geben, die zu seiner Identifizierung führen
könnten? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Breidenbach - Autofahrt unter Drogeneinfluss

Im Rahmen einer allgemeinen, stationären Verkehrskontrolle überprüfte die
Polizei Biedenkopf am Mittwochabend, 12. Februar, zwischen 22.20 und 23.40 Uhr
Autofahrer die über die B 253 oder die Landstraße 3049 durch den Ort fuhren.
Gegen einen Autofahrer ergab sich ein Verdacht des Drogeneinflusses. Der




anschließende Drogentest bestätigte das. Die Fahrt für den 30-Jährigen war damit
zu Ende und er musste mit zur Blutprobe.

Stadtallendorf - Über 2 Promille

Der Alkotest eines Autofahrers zeigte über 2, 1 Promille an. Die Polizei stoppte
den 53 Jahre alten Autofahrer am Mittwoch, 12. Februar, gegen 16.10 Uhr in
Stadtallendorf. Sie veranlasste die nötige Blutprobe und stellte den
Fahrzeugschlüssel zur Verhinderung der Weiterfahrt sicher. Derzeit überprüft die
Polizei noch, ob der im Ostkreis lebende Mann überhaupt noch im Besitz eines
gültigen Führerscheins ist - vorzeigen konnte er keinen.

Kirchhain - Autos beschädigt

Zwischen Freitag und Dienstag, 11. Februar, kam es in der Karlsbader Straße zu
Sachbeschädigungen an mindestens zwei Autos. Betroffen waren ein roter Renault
Clio und ein BMW Kombi. Am Renault waren alle vier Reifen platt und die vorderen
Scheibenwischer abgebrochen. Der Schaden beträgt 1100 Euro. Am Kombi waren zwei
Reifen platt, die Motorhaube verkratzt, ein Scheibenwischer abgebrochen und das
Markenzeichen weg. Der Schaden ist vermutlich auch vierstellig. Sachdienliche
Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Marburg - Kurz abgestellt - Rucksack weg

Ihr Rucksack stand nur wenige Augenblicke abgestellt vor dem Eingang eines
Anwesens am Anfang der Uferstraße. Die kurze Spanne reichte einem Dieb aus. Der
Täter griff zu und erbeutete damit u.a. Bargeld, Scheckkarte,
Krankenversicherungskarte, Ausweis und Telefon. Die Suche nach dem Rucksack in
der näheren Umgebung blieb erfolglos. Wer hat zur Tatzeit am Mittwoch, 12.
Februar, gegen 17 Uhr, in der Uferstraße entsprechende Beobachtungen gemacht?
Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Neustadt -Auffahrunfall am Zebrastreifen - Querender Fußgänger als Zeuge gesucht

Die Polizei sucht den Fußgänger, der am Dienstag, 11. Februar, gegen 12.55 Uhr,
den Zebrastreifen am Überweg Kasseler Straße/Bahnhofstraße übequerte. Der
Fußgänger ist für die Polizei ein wichtiger Zeuge. Um dem Fußgänger das
Überqueren zu ermöglichen, verringerte der 36-jährige Fahrer eines roten Ford
die Geschwindigkeit. In der Folge fuhr der 37-jährigeFahrer eines VW Touareg auf
den Ford auf. Die beiden Insassen im VW blieben unverletzt. Ein Rettungswagen
brachte allerdings das im Ford mitfahrende 8 Monate alte Kind zur Untersuchung
etwaiger Verletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei bittet den Fußgänger sowie
etwaige weitere Zeugen des Verkehrsunfalls sich zu melden. Polizei
Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen

Cappel - Flucht nach Parkplatzrempler - Wer hat den Zettel geschrieben?

Dank einer aufmerksamen Zeugin bleibt die Besitzerin eines weißen Elektro VW UP
nicht auf dem Schaden durch die Unfallflucht hängen. Ein schwarzer Pkw
beschädigte offenbar bei einem Parkmanöver auf dem Tegut-Parkplatz den an der
dortigen E-Zapfsäule abgestellten VW. Bei der leichten Kollision entstand am
vorderen linken Kotflügel des Elektroautos ein geringer Schaden. Der Verursacher
fuhr davon und die VW Fahrerin zunächst nach Hause. Dort fand sie erst am
nächsten Morgen den Zettel mit dem Hinweis auf das Kennzeichen des
verursachenden Autos. Erst dort bemerkte sie dann auch den Schaden. Der Unfall
auf dem Parkplatz in der Marburger Straße war am Dienstag, 11. Februar, gegen
18.20 Uhr.

Marburg - Spiegelschaden

Der bei einer Unfallflucht beschädigte grüne Opel Corsa parkte zur Unfallzeit
zwischen 22.30 Uhr am Dienstag und 09.15 Uhr am Mittwoch, 12. Februar schräg
gegenüber dem Anwesen Ockershäuser Straße 33. Bei Wiederbenutzung fand die
Besitzerin das mehrfach gerissene Glas ihres linken Außenspiegels fünf Meter von
ihrem Auto entfernt. Das Gehäuse des Spiegels war in Fahrtrichtung umgeklappt.
Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Hinweise auf das
verursachende Fahrzeug ergaben sich bislang nicht. Etwaige Zeugen werden
gebeten, sich mit dem Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel.
06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh(at)polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4519488
OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle
Marburg-Biedenkopf

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell


Themen in diesem Fachartikel:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken  als PDF  an Freund senden   Schönbrunn, Rhein-Neckar-Kreis: Einsatz eines Rettungshubschraubers nach Reitunfall  Erwitte - Schon wieder die
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 13.02.2020 - 12:41 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 2303799
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-MR
Stadt:

Marburg-Biedenkopf



Kategorie:

Polizeimeldungen



Dieser Fachartikel wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Der Fachartikel mit dem Titel:
" Gartenhütte aufgebrochen; Abgelenkt und zugegriffen;Über 2 Promille; Autos beschädigt; Rucksack weg; Auffahrunfall-Querender Fußgänger als Zeuge gesucht; Flucht nach Parkplatzrempler; Spiegelschaden"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Polizeipr (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).

Einbruch in Imbiss ...

Unbekannte haben am Dienstag, 28. Juli, zwischen 1.30 Uhr und 4 Uhr die Glastür eines Imbiss an der Römerstraße mit einem Pflasterstein eingeworfen. Anschließend entwendeten sie eine Kasse mit Bargeld. Bitte wenden Sie sich mit Hinweisen an die P ...

Alle Meldungen von Polizeipr