. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Duisburg: Schriftlicher Verkehr kann teuer werden ...

19.02.2020 - 13:31 | 2307327



(ots) - Am Dienstag (18. Februar, 16:30 Uhr) ging auf einer Duisburger
Polizeiwache der Anruf eines Bankmitarbeiters ein, der davon berichtete, dass er
verdächtige Kontobewegungen bei einem 70-Jährigen Duisburger festgestellt habe.
Der Senior hatte in den zurückliegenden Wochen circa 40.000 Euro auf ein Konto
in den USA überwiesen.

Wie es dazu kam: Über eine Sex-Seite im Internet hat er eine amerikanische Frau
kennengelernt, die in Kenia wohnen soll. In mehreren Nachrichten und Chats
tauschten sie tiefgründige Informationen untereinander aus. Der Senior baute
Vertrauen zu ihr auf. Sie erzählte, dass sie auf einem kenianischen Konto über
ein großes Vermögen verfüge, auf das sie derzeit jedoch nicht zugreifen könne.
Die Frau bat ihn, Geld auf ein Konto in den USA zu überweisen und schickte ihm
als Sicherheit eine Kopie ihres vermeintlichen Ausweises. Daraufhin floss Geld
aus Deutschland in die USA.

Die eingesetzten Polizisten überprüften die Kopie des Personaldokuments und die
Angaben der vermeintlichen Frau. Obwohl Unregelmäßigkeiten ersichtlich wurden,
war der Senior vor Ort nicht davon überzeugt, betrogen worden zu sein.

Über Singlebörsen und Partnerportale nehmen Täterinnen und Täter Kontakt zu
Nutzern auf und bauen über einen längeren Zeitraum eine Bindung auf. Die
Menschen entwickeln Vertrauen und teilweise Gefühle für den anderen. Manche
Täter spielen bewusst vor, verliebt zu sein, um die Menschen auszunutzen. Eine
Notsituation oder finanzielle Probleme werden glaubhaft vorgegaukelt und der
unwissende Bürger um sein Geld gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4524679
OTS: Polizei Duisburg



Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2307327

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de