. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Karnevalsumzüge im Kreis Kleve am Nelkensamstag - Bilanz der Polizei

23.02.2020 - 13:51 | 2309652



(ots) - Am gestrigen Nelkensamstag (22. Februar 2020) fanden im
Kreis Kleve die Karnevalsumzüge in Emmerich-Elten, Geldern-Veert, Weeze und
Rheurdt statt.

Den Zug in Elten besuchten ca. 3.000 Zuschauer. Insgesamt 32 Alkoholgebinde
mussten bei Jugendschutzkontrollen vernichtet werden. Die Polizei sprach sieben
Platzverweise aus. Nach einer Schlägerei, bei der ein 20-Jähriger aus Rees
leicht verletzt wurde, wurde eine Strafanzeige wegen gefährlicher
Körperverletzung aufgenommen. Die beiden 19 und 20 Jahre alten Beschuldigten
wurden in Gewahrsam genommen, man entnahm ihnen Blutproben.

Zum Karnevalsumzug in Geldern-Veert kamen rund 2.500 Besucher und damit deutlich
weniger als in den vergangenen Jahren. Das Alkoholverbot im Ortskern wurde
überwiegend eingehalten, allerdings trafen die Polizeibeamten vor der
Verbotszone viele Jugendliche mit alkoholischen Getränken an. 430 Alkoholgebinde
wurden entsprechend vernichtet. Eine 13-Jährige wurde mit einer
Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei sprach neun
Platzverweise aus - alle richteten sich gegen Jugendliche. Eine Strafanzeige
wegen Körperverletzung wurde aufgenommen. In einem Festzelt kam es darüber
hinaus zu einem Sexualdelikt. Ein 19-Jähriger aus Straelen berührte eine Frau
mehrfach unsittlich, obwohl sie ihn wiederholt aufforderte, dies zu lassen. Der
junge Mann blieb nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zur Ausnüchterung
auf der Wache in Geldern.

In Weeze waren etwa 5.000 Närrinnen und Narren unterwegs. Wegen der unklaren
Wetterprognose fand an dem Tag eine vorgezogene Einsatzbesprechung zwischen
Ordnungsbehörde, Feuerwehr und Polizei statt, bei der entschieden wurde, die
Route des Zuges zu verkürzen. Die Veranstaltung verlief letztlich störungsfrei.

Rund 1.500 Besucher kamen zum Zug nach Rheurdt. Es war ein ruhiger


Familienkarnevalszug ohne besondere Vorkommnisse. (cs)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve(at)polizei.nrw.de
https://kleve.polizei.nrw/

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter:
https://www.facebook.com/polizei.nrw.kle

https://twitter.com/polizei_nrw_kle

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/4527676
OTS: Kreispolizeibehörde Kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2309652

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreispolizeibeh

Ansprechpartner: POL-KLE
Stadt: Kreis Kleve

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Kreispolizeibeh

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de