. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Hamburg rettet Seniorin aus brennender Wohnung bei Feuer in einer Seniorenwohnanlage

24.03.2020 - 21:09 | 2327365



(ots) - Hamburg Iserbrook, 24.03.2020, 17:17 Uhr, Feuer 3 Löschzüge mit bis zu 10 erwarteten Verletzten, Isfeldstraße

Am späten Dienstagnachmittag wurde die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über eine starke Rauchentwicklung in einer Seniorenwohnanlage in der Isfeldstraße in Hamburg Iserbrook informiert. Der Disponent alarmierte daraufhin einen Löschzug der Berufsfeuerwehr, eine Freiwillige Feuerwehr, einen B-Dienst sowie einen Rettungswagen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde festgestellt, dass aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss einer 4-geschossigen Seniorenwohnanlage dichter Rauch drang und die Bewohnerin sich noch in der Wohnung befand. Der Einsatzleiter erhöhte daraufhin das Alarmstichwort und forderte somit weitere Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst an. Das Pflegepersonal hatte bereits vor Eintreffen der Feuerwehr diverse Senioren aus den verrauchten Fluren in die Cafeteria geführt. Die Einsatzkräfte gingen mit mehreren Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz zur Menschenrettung vor und konnten die Bewohnerin der Brandwohnung zügig retten und ins Freie verbringen. Dort wurde umgehend die rettungsdienstliche und notärztliche Versorgung eingeleitet, die Patientin wurde in die Sichtungskategorie "Rot" (schwer verletzt) eingeordnet. Sie wurde im Anschluss unter Begleitung einer Notärztin mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus befördert. Das Feuer in der Küche konnte mit zwei C-Rohren im Innenangriff schnell gelöscht werden. Es wurden vier weitere Senioren durch einen Notarzt gesichtet und konnten alle mit leichten Rauchgasinhalationen der Sichtungskategorie "Grün" (leicht verletzt) zugeordnet werden. Die Bewohner konnten vor Ort verbleiben. Alle Geschosse wurden durch die Feuerwehr kontrolliert und umfangreich belüftet. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle zur Ursachenermittlung an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Kräfte: Drei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, vier Freiwillige Feuerwehren, je ein A- und B-Dienst, ein Umweltdienst, sechs Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein Notarztwagen, ein leitender Notarzt, ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, ein Gerätewagen-MANV, ein Befehlswagen, ein Bereichsführer, ein Pressesprecher. Insgesamt 60 Einsatzkräfte.



Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dennis Diekmann Telefon: 040/42851 51 51 E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de http://www.feuerwehr.hamburg.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/82522/4555941 OTS: Feuerwehr Hamburg

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2327365

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(Enzkreis) Neuhausen - Illegales Abladen von Müll
Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 08.04.2020 für den Bereich Salzgitter.
Rheine, Diebstahl aus PKW
Verkehrskontrollen am Osterwochenende - insbesondere an Karfreitag
Bonn-Innenstadt: Bonner Polizei nimmt dreisten Hoteldieb vorläufig fest

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de