. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Warnung vor sogenannten "Fakeshops" im Internet - Präventionstipps der Polizei

26.03.2020 - 19:00 | 2328485



(ots) - In der aktuellen Corona-Pandemie wird den Bürgerinnen und Bürgern empfohlen, die eigene Wohnung nur im Ausnahmefall zu verlassen und soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Durch die Schließung vieler Geschäfte gewinnt der Einkauf im Internet schnell an Attraktivität. Zudem ist der Bedarf an Hygieneartikeln und medizinischen Produkten zurzeit hoch. Dies nutzen Betrüger aus, indem sie Onlineshops namhafter Markenhersteller kopieren und ins Internet stellen oder aber eigene fantasievolle Online-Shops erfinden. Hier werden im Zusammenhang mit dem Corona-Virus hochwertige Hygieneartikel, Desinfektionsmittel, aber auch oftmals Medikamente günstiger offeriert. Potenzielle Käuferinnen oder Käufer können Ware gegen Vorkasse bestellen. Das Produkt wird dann aber nicht geliefert.

Wie können Sie diese Fakeshops erkennen?

1. Die Ware wird ungewöhnlich günstig angeboten. 2. Die Ware ist immer verfügbar. 3. Das Impressum ist unvollständig, fehlt oder die Inhalte sind nicht korrekt (Gegenkontrolle mittels Suchmaschinen, Kartendienste, Handelsregister.de) 4. Wichtige Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) fehlen oder sind fehlerhaft 5. Der Domainname (www-Adresse) unterscheidet sich vom echten Hersteller. 6. Die Ware ist in der Regel nur gegen Vorkasse erhältlich. 7. Gütesiegel sind lediglich als Bild hineinkopiert und nicht zurück verfolgbar oder überprüfbar.

Schützen Sie sich und verwenden Sie ausschließlich sichere Zahlungsmethoden!

Wenn Sie Opfer eines solchen Betruges geworden sind, sollten Sie umgehend Ihre Bank auffordern, die erfolgte Zahlung rückgängig zu machen. Wenige Stunden nach einer Onlinebestellung ist dies meist noch möglich. Bei anderen Zahlungsarten, wie dem Lastschriftverfahren, können Zahlungen bis zu acht Wochen nach Einzug rückgängig gemacht werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihr Geldinstitut! Sammeln und sichern Sie alle Belege für die Online-Bestellung. Dazu gehören Kaufvertrag, Bestellbestätigung, Emails und ein Screenshot des Angebots. Erstatten Sie in jedem Fall Strafanzeige!



Beachten Sie bitte zurzeit die mögliche Vermeidung von persönlichen Kontakten, bitte wählen Sie den fernmündlichen Kontakt zur Polizei unter 0209/ 3650 oder nutzen Sie die Möglichkeit, eine Strafanzeige auch Online zu erstatten unter: https://polizei.nrw/internetwache.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen Katrin Schute Telefon: 0209/365-2014 E-Mail: katrin.schute(at)polizei.nrw.de https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/4557760 OTS: Polizei Gelsenkirchen

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2328485

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Gelsenkirchen

Ansprechpartner: POL-GE
Stadt: Gelsenkirchen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall am Südring - Mettmann - 2004052
Ingelheim - räuberischer Diebstahl und Betrug in Einkaufscenter
BAB 81/Steinheim an der Murr: Unfall mit 33.000 Euro Sachschaden; Großbottwar: Pfannenbrand
Rüthen-Kallenhardt - Mistgabel- und Erdschaufelaufsatz entwendet
Göttingen: Psychisch kranker Mann begeht 291 Straftaten seit Anfang 2019

Alle SOS News von Polizei Gelsenkirchen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de