. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Betrunken mit Roller unterwegs, Geschwindigkeitsmessanlage beschädigt, Verkehrsunfälle, Gemeindevollzugsbediensteter verletzt, Brand von Holzstapel

28.03.2020 - 12:09 | 2329206



(ots) - Geschwindigkeitsmessanlage beschädigt (Zeugenaufruf)

Zu einer mutwilligen Beschädigung der Geschwindigkeitsmessanlage auf der Bundesstraße 28, Höhe der Breitenbachbrücke, ist es am Freitagabend gekommen. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte gegen 22.30 Uhr, vermutlich mittels eines Hammers, die Glasscheibe der in Fahrtrichtung Tübingen aufgestellten Anlage. Der Sachschaden dürfte mehrere tausend Euro betragen. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/93940 mit dem Polizeiposten Betzingen in Verbindung zu setzen.

Eningen unter Achalm (RT): Betrunken mit Roller gefahren

Deutlich zu tief ins Glas geschaut hat ein Rollerfahrer, der am Freitagvormittag einen Unfall verursacht hat. Der 63-Jährige befuhr gegen 11.30 Uhr die Hauptstraße und wollte nach rechts in die Eitlinger Straße abbiegen. Infolge seiner erheblichen Alkoholisierung kam er zu Fall und verletzte sich leicht. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von über 3 Promille. Nachdem ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde, musste er seinen Führerschein abgeben.

Weilheim an der Teck (ES): Motorradfahrer übersehen

Beim Abbiegen in einen Feldweg hat ein 68-Jähriger am Freitagnachmittag auf der Landesstraße 1212 einen Motorradfahrer übersehen. Der Mann war gegen 16.40 Uhr mit seinem Smart am Ortsbeginn von Hepsisau auf der Hauptstraße unterwegs und wollte nach links in einen Feldweg einbiegen. Hierbei übersah er den 48-jährigen Lenker einer KTM, welcher den Pkw in diesem Moment überholen wollte. Bei der nachfolgenden Kollision stürzte der Zweiradfahrer und verletzte sich schwer, so dass er vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ungefähr 10.000 Euro.

Filderstadt-Bernhausen (ES): Kontrolle über Fahrzeug verloren

Alkohol- und Drogeneinfluss dürften die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Freitagabend im Kreuzungsbereich der See-/Emerlandstraße ereignet hat. Gegen 20.00 Uhr befuhr ein 26-Jähriger mit seinem VW die Emerlandstraße und wollte nach links in die Seestraße abbiegen. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte nacheinander mit zwei Pkw, welche vor einem Gebäude geparkt waren. Durch den Aufprall erlitten der Fahrer und sein 33-jähriger Beifahrer leichte Verletzungen. Sie wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Ein beim Fahrer durchgeführter Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von über 2 Promille. Weiter fiel den Polizeibeamten auf, dass er unter der Wirkung von berauschenden Mitteln stand. Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde der Führerschein des 26-Jährigen einbehalten. Der Pkw des Verursachers sowie ein geparkter Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Feuerwehr Filderstadt war mit 5 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften an der Unfallstelle tätig.



Rottenburg (TÜ): Gemeindevollzugsbediensteter verletzt

Im Zusammenhang mit einer Kontrolle wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Verordnung ist ein Gemeindevollzugsbediensteter am Freitagabend im Freizeitpark Schänzle von drei Heranwachsenden tätlich angegriffen worden. Der 57-Jährige war gegen 19.40 Uhr mit seiner Kollegin zu Fuß in der Freizeitanlage unterwegs als sie auf eine Gruppe von vier Personen aufmerksam wurden und diese kontrollieren wollten. Alle Vier ergriffen hierauf die Flucht, wobei eine 15-Jährige von den Gemeindevollzugsbediensteten festgehalten werden konnte. Nachdem die Jugendliche ihre Personalien nicht angeben wollte, wurde die Polizei zur Unterstützung angefordert. Allerdings kehrten die drei männlichen Begleiter der 15-Jährigen noch vor Eintreffen der Polizei zurück und schlugen gemeinsam auf den 57-Jährigen ein, außerdem wurde dieser mit einer PET-Flasche beworfen. Bei Eintreffen der Polizeistreife flüchteten die drei Angreifer erneut, zwei von ihnen im Alter von 18 Jahren konnten aber von den Polizeibeamten nach kurzer Verfolgung zu Fuß vorläufig festgenommen werden. Im Verlauf der folgenden polizeilichen Maßnahmen wurden die eingesetzten Beamten von einem der Beiden beleidigt, außerdem konnte bei ihm eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Die Personalien des dritten Angreifers sind der Polizei bekannt. Gegen alle vier wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der 57-Jährige wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst zur Versorgung in ein Krankenhaus verbracht.

Dettenhausen (TÜ): Brand von Holzstapel

Nach einem zweifachen Brandausbruch an einem Holzstapel auf einer Streuobstwiese im Gewann Vordere Weinhalde am Freitagnachmittag bzw. -abend hat der Polizeiposten Dettenhausen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die erste Meldung über einen Brand ging gegen 17.30 Uhr bei der Feuerwehr ein, welche daraufhin zum Brandort ausrückte und den brennenden Teil des insgesamt circa 10 Meter langen Holzstapels ablöschte. Als Brandursache wurde zunächst eine unsachgemäße Grüngutverbrennung angenommen. Um 20.45 Uhr verständigte eine Zeugin erneut die Rettungskräfte. Diesmal war der Holzstapel am anderen bis dato unversehrten Ende in Brand geraten. Zur Fahndung nach möglichen Tatverdächtigen wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Der durch den Brand entstandene Sachschaden, bei welchem neben dem Holzstapel auch ein Baum in Mitleidenschaft gezogen wurde, dürfte mehrere hundert Euro betragen. Die Feuerwehr Dettenhausen war jeweils mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Robert Heinrich, Tel. 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle(at)polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4558827 OTS: Polizeipräsidium Reutlingen

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2329206

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-RT
Stadt: Reutlingen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de