. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Großbrand im Bremer Industriehafen / Eine schwer verletzte Person

28.04.2020 - 16:50 | 2346495



(ots) - Bei einem Großbrand im Industriehafen sind derzeit ca. 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremen im Einsatz.

Gegen 10:00 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage eines Lagerhallenkomplexes an der Louis-Krages-Straße aus. Noch während der Alarmierung der ersten Fahrzeuge gingen zahlreiche weitere telefonische Meldungen in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein. Das Einsatzstichwort und die dafür zu alarmierenden Einsatzkräfte wurden daraufhin bis zum größtmöglichen Stichwort "b5" erhöht.

Eine massive schwarze Rauchwolke war den Medien nach bis nach Cuxhaven sichtbar. Sie stieg etwa 200m hoch und zog zunächst Richtung des Landkreises Osterholz. Im weiteren Verlauf drehte der Wind und der Rauch zieht derzeit in Richtung Woltmershausen, Huchting und Delmenhorst. Warnungen wurden für eine Geruchsbelästigung im weiten Umkreis über Radio, Lautsprecherdurchsagen und die Warnapp NINA ausgesprochen. Messungen des Fachberaters für gefährliche Stoffe und diversen Messfahrzeugen sind bisher unbedenklich.

Zu Beginn des Einsatzes hatte sich ein Mitarbeiter der betroffenen Firma durch Brandverletzungen und Rauchgasinhalation schwer verletzt. Er ist vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden.

Eine rasante Brandausbreitung sorgte dafür, das 10 Hallen mit einer Gesamtfläche von etwa 30.000 m² schnell in Flammen standen. Neben den Hallen, die nicht mehr zu retten waren, wurden weitere Hallen sowie diverse abgestellte Fahrzeuge durch Wärmestrahlung teils schwer beschädigt. Die umfangreich eingeleiteten Löschmaßnahmen zeigten Wirkung: Eine aufgebaute Riegelstellung sorgte dafür das keine weiteren Hallen in Brand gerieten. Sieben weitere direkt angrenzende Hallen konnten so vor den Flammen gerettet werden. Um 15:30 Uhr gab der Einsatzleiter die Meldung "Brand unter Kontrolle", sodass eine weitere Ausbreitungsgefahr nicht mehr gegeben ist. Weiterhin herrscht eine starke Rauchentwicklung und die Löscharbeiten werden sich voraussichtlich die ganze Nacht hindurch hinziehen.



Seit Einsatzbeginn sind etwa 150 Einsatzkräfte mit ca. 60 Fahrzeugen mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Zum Einsatz kommen auch Spezialfahrzeuge, wie bspw. ein Gelenkmastfahrzeug der Werkfeuerwehr Mercedes, ein Flugfeldlöschfahrzeug des Airport Bremen und die Schnelleinsatzgruppe (SEG) Drohne Ganderkesee mit Führungsunterstützung der SEG Wildeshausen. Von der Feuerwehr Bremen sind das Löschboot, vier Drehleitern und der Feuerwehrkran mit Wasserwerfern im Einsatz sowie diverse Lösch- und Tanklöschfahrzeuge. Bremer Einsatzkräfte wurden im Erstangriff von den Feuerwachen 1, 4, 5 und 6 sowie den Freiwilligen Feuerwehren Burgdamm, Blockland, Neustadt, Lehesterdeich, Huchting und Vegesack.

Zur Brandursache und Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bremen Pressestelle Andreas Desczka Telefon: 0421 3030 0 E-Mail: pressestelle(at)feuerwehr.bremen.de Internet: https://www.feuerwehr-bremen.org

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/130368/4583433 OTS: Feuerwehr Bremen

Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2346495

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bremen

Ansprechpartner: FW-HB
Stadt: Bremen-Industriehäfen

Keywords (optional):
hochwasser,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Bremen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de