. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Tag der Arbeit wörtlich genommen? - Bahnmitarbeiter erwischen Graffitisprayer - Bundespolizei ermittelt gegen zwei Tatverdächtige (24/50)

01.05.2020 - 13:05 | 2347994



(ots) - Vermutlich den "Tag der Arbeit" falsch interpretiert haben drei Männer, die heute Morgen (1. Mai) ein Brückenbauwerk in Dortmund, auf einer Fläche von 120 qm, mit Lackfarbe "umgestalteten". Dabei wurden sie von Bahnmitarbeitern erst beobachtet und anschließend festgehalten. Ein dritter Tatverdächtiger verlor sein Smartphone auf der Flucht.

Gegen 1 Uhr beobachteten Mitarbeiter der Bahn drei Männer, wie diese ein Brückenbauwerk an der Rheinischen Straße in Dortmund mit Lackfarbe besprühten. Zwei der Graffitisprayer konnten festgehalten werden. Ein Dritter flüchtete unerkannt. Dabei verlor er jedoch sein Smartphone.

Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen die Sprayer fest. Bei diesen handelte es sich um zwei 24- und 50-jährige Dortmunder. Neben dem verlorenen Smartphone wurden auch zahlreiche Sprühdosen und zwei Leitern sichergestellt.

Insgesamt wurde eine Wand des Brückenbauwerks auf einer Fläche von 120 Quadratmetern besprüht. So entstand ein Schaden von circa 6.000 Euro.

Gegen die beiden Männer leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Die Ermittlungen zum dritten Tatverdächtigen dauern an. *ST

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund

- Pressestelle - Mobil: +49 (0)173 7150710 E-Mail: presse.do(at)polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4585840 OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2347994

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Ansprechpartner: BPOL NRW
Stadt: Dortmund

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de