. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Anrufe von Trickbetrügern im Bereich der Polizei Adenau. Angerufene zeigen vorbildliches Verhalten.

15.05.2020 - 08:30 | 2355858



(ots) - Am 14.05.2020 kam es in Adenau zu versuchten Trickbetrügereien am Telefon. Insgesamt 3 Mal wurde am 14.05.2020 in der Mittagszeit versucht mittels Telefonanrufen betrügerisch Bargeld zu erlangen.

Der sogenannte Enkeltrick ist eine besonders gemeine Form des Betrugs. Die meist lebensälteren Geschädigten werden durch die Betrüger meist wahllos angerufen und oftmals um hohe Bargeldbeträge betrogen. Die Auswahl erfolgt aber auch über "alt" klingende Namen aus den Telefonverzeichnissen.

Die Betrüger gaben sich am 14.05.2020 als Kinder oder Enkelkinder aus. Den Angerufenen wurde eine finanzielle Notlage nach einem Verkehrsunfall vorgespiegelt. Die Lage wurde immer als äußerst dringlich dargestellt.

In allen bei der Polizei Adenau am 14.05.2020 bekannt gewordenen Fällen haben sich die Angerufenen vorbildlich verhalten und dem Anrufer keinen "Glauben" geschenkt und umgehend die Polizei informiert.

Tipps Ihrer Polizei gegen den Enkeltrick: Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Brechen Sie das Gespräch ab, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Bei Fragen oder weiteren Hinweisen können Sie sich gerne an ihre Polizei in Adenau unter der Tel. 02691/925-0 wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Adenau Telefon: 02691-925-0

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117711/4597621 OTS: Polizeidirektion Mayen

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2355858

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Mayen

Ansprechpartner: POL-PDMY
Stadt: Adenau

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeidirektion Mayen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de