. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuer in einer Lagerhalle im Industriegebiet im Stadtteil Heidkamp von Bergisch Gladbach

02.06.2020 - 20:46 | 2367023



(ots) - Mehrere Anrufe erreichten heute Mittag um 15:11 Uhr die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises. Die Anrufer teilten mit, dass es in einer Lagerhalle im Industriegebiet im Stadtteil Heidkamp eine Rauchsäule aufsteigen solle. Die Leitstelle entsandte aufgrund der Anrufe umgehend die beiden hauptamtlich besetzen Feuerwachen 1 und 2, die ehrenamtlichen Löschzüge Stadtmitte, Paffrath/Hand und Bensberg, den Einsatzführungsdienst (B-Dienst), den Leitungsdienst (A-Dienst) sowie einen Rettungswagen an die Einsatzstelle.

Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung bestätigen. Bei Eintreffen wurde ein ausgedehntes Feuer in einer offenen Lagerhalle eines Gewerbebetriebes in der Straße "An der Zinkhütte" vorgefunden. Die Mitarbeiter sicherten bereits vorbildlich die umliegenden Bereiche auf dem Gelände des Unternehmens. Die Erkundung ergab, dass Kartonagen in einem Bereich der dreigeteilten Halle brannten. Einsatzleiter Stephan Mertz (B-Dienst) entschloss sich für eine Brandbekämpfung mit Schaum und Wasserwerfern um die Flammen schnellstmöglich niederzuschlagen. Im Nachgang wurden mit Unterstützung von Mitarbeitern des Betriebes und einem Bagger die teils brennenden Karonagen ins Freie gezogen und dort von den Einsatzkräften der Feuerwehr abgelöscht.

Da ein Übergreifen des Feuers auf weitere gelagerte Materialien durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr verhindert werden konnte, bestand durch die steil aufsteigende Rauchwolke keine Gefahr für die Bevölkerung. Die Konstruktion der Lagerhalle wurde durch die Hitze beschädigt.

Das Löschwasser wurde auf dem Gelände durch die Feuerwehr mit Unterstützung der Firmenangehörigen aufgefangen.

Der Einsatz konnte gegen 18 Uhr durch die Feuerwehr beendet werden. Im Einsatz waren 60 Einsatzkräfte mit 16 Fahrzeugen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Elmar Schneiders Telefon: 02202 / 238 - 538 Fax: 02202 / 238 - 419 E-Mail: presse-feuerwehr(at)stadt-gl.de www.feuerwehr-gl.de Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl



Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116240/4612325 OTS: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2367023

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Ansprechpartner: FW-GL
Stadt: Bergisch Gladbach



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Bergisch Gladbach

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de