. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Landkreis Wesermarsch: Verkehrsunfall in Lemwerder +++ Eine Person leicht verletzt +++ Verursacherin stark alkoholisiert

04.06.2020 - 15:25 | 2368503



(ots) - Am Donnerstag, 04. Juni 2020, gegen 10:20 Uhr, meldete eine Zeugin einen Pkw, der in auffälliger Fahrweise durch die Kleine Straße in Lemwerder gelenkt wurde.

Aufgrund der Fahrweise vermutete die Zeugin eine Alkoholbeeinflussung bei der Fahrerin. Ein Versuch, die Fahrerin des Opel an einer Weiterfahrt zu hindern, schlug fehl.

Während sich die alarmierten Beamten der Polizei Brake auf dem Weg nach Lemwerder befanden, meldeten Mitarbeiter der Weserfähre Vegesack einen Verkehrsunfall, in den der zuvor gemeldete Pkw verwickelt war.

Beim Auffahren auf die Fähre touchierte die Fahrerin mit ihrem Opel einen Sattelzug, der zeitgleich von einem 48-Jährigen aus Berne auf die Fähre gefahren wurde. Hierbei wurden die Sattelzugmaschine sowie der Sattelanhänger beschädigt.

Ein Mitarbeiter der Weserfähre gab der Fahrerin daraufhin ein Haltezeichen. Diesem kam die Fahrerin allerdings nicht nach, so dass sie den 59-Jährigen aus Lemwerder anfuhr und leicht am Bein verletzte.

Im Anschluss fuhr sie auf das Heck eines auf der Fähre stehenden Pkws einer 41-jährigen Bremerin auf. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt.

Die Beamten stellten bei der Verkehrsunfallaufnahme fest, dass die Fahrerin, eine 31-Jährige aus Lemwerder, deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 3,53 Promille.

Der 31-Jährigen musste für das Strafverfahren eine Blutprobe entnommen werden. Sie wird sich wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung verantworten müssen. Ein Führerschein konnte bislang nicht einbehalten werden, da sie diesen nicht mitführte.

Eine medizinische Versorgung des Fährmitarbeiters war vor Ort nicht notwendig. Der Sachschaden wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle(at)pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de



Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/4614550 OTS: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsc h

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2368503

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Ansprechpartner: POL-DEL
Stadt: Delmenhorst

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-ät,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de