. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

(GP) Geislingen/Salach - Drei im Rausch / Die Polizei hat am Wochenende drei gefährliche Fahrten in der Region gestoppt.

08.06.2020 - 11:06 | 2370184



(ots) - Dass es gefährlich ist, sich berauscht an das Steuer seines Wagens zu setzen oder auf ein Zweirad, darauf weist die Polizei regelmäßig hin. Und sie kündigt ständig ihre Kontrollen an. Dass sie diese auch durchführt, erfuhr am Sonntagmittag zunächst ein 32-Jähriger. Ihn stoppte eine Polizeistreife in der von-Degenfeld-Straße in Geislingen. Dass der Mann unter Drogeneinfluss steht, blieb den Polizisten nicht verborgen. Diesen Verdacht bestätigte ein Schnelltest der Polizei. Der Fahrer gab auch zu, am Vorabend Rauschgift konsumiert zu haben. Er musste eine Blutprobe abgeben und sein Auto stehen lassen. Jetzt erwartet den 32-Jährigen eine Anzeige. Ebenfalls in Geislingen stoppte eine Polizeistreife am Montag gegen 2 Uhr einen Radler. Der war in der Dunkelheit ohne Licht unterwegs. Das war schon gefährlich genug. Doch stellte sich bei der Kontrolle heraus, dass der Radler auch noch erheblich betrunken war. Auch er musste eine Blutprobe abgeben und sieht jetzt einer Strafanzeige entgegen.

Sonntagabend hatte die Polizei in Salach einen Autofahrer gestoppt. Am Steuer saß ein 60-Jähriger, der erkennbar betrunken war. Das bestätigte ein Alkoholtest. Der Test zeigte einen so hohen Wert, dass jetzt auch der 60-Jährige angezeigt wird.

Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss ist eine häufige (Mit-)Ursache von schweren Verkehrsunfällen. Die Gifte beinträchtigen Konzentrations-, Reaktions- und Sehvermögen. Das macht das Fahren in diesem Zustand so gefährlich. Die Polizei rät, davon Abstand zu nehmen, berauscht ein Fahrzeug zu führen. Damit alle sicher ankommen.

+++++++++ 1004408 1006781 1006417

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp(at)polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4616735 OTS: Polizeipräsidium Ulm

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2370184

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-UL
Stadt: Ulm

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de