. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei Krefeld: Bahnhof Linn - Versuchter Totschlag - Duisburger nach Angriff mit Messer lebensgefährlich verletzt - Tatverdächtiger in U-Haft

12.06.2020 - 15:25 | 2373138



(ots) - Am gestrigen Donnerstagabend (11. Juni 2020) hat ein Mann einen Duisburger auf dem Gelände des Linner Bahnhofs mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Die Polizei hat den Tatverdächtigen noch in der Nacht festgenommen. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Gegen 23 Uhr trafen zwei Duisburger (33 und 37 Jahre) in einem abgelegenen Bereich bei den Abstellgleisen des Bahnhofes auf zwei ihnen bekannte Männer aus Duisburg (46 und 30 Jahre). Dort gerieten sie in einen Streit, in dessen Verlauf der 46-jährige Tatverdächtige dem 33-jährigen Opfer unvermittelt mehrfach mit einem Messer in den Rücken stach. Die anderen beiden Männer griffen sofort ein und konnten den Angreifer vom Opfer trennen.

Dann entfernten sich das Opfer und sein Begleiter zur Paul-Hübner-Straße, wo deren Auto geparkt war. Der 37-Jährige informierte den Rettungsdienst. Das Opfer kam in ein Krankenhaus, wo es derzeit noch behandelt wird. Zeitweise schwebte es in Lebensgefahr und konnte nur durch die unmittelbare medizinische Behandlung gerettet werden.

Der Tatverdächtige und sein Begleiter begaben sich ebenfalls zu ihrem Auto und fuhren davon. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnten sie durch Kräfte der Polizei Duisburg auf der Eschenstraße/Fuchsstraße in Duisburg gestellt werden. Beim 46-jährigen Angreifer wurde ein Messer sichergestellt. Es wird nun auf Spuren untersucht. Das Motiv für die Tat wird derzeit noch ermittelt.

Der deutsche Tatverdächtige ist in der Vergangenheit bereits u.a. wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz polizeilich in Erscheinung getreten. Nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft Krefeld ist er heute dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser ordnete Untersuchungshaft gegen ihn wegen des Tatvorwurfs des versuchten Totschlags an. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Staatsanwaltschaft Krefeld Oberstaatsanwalt Axel Stahl Preussenring 49, 47798 Krefeld Tel.: 00 49 2151 847 383



Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801046 Fax: 0203/2801049

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4622230 OTS: Polizei Duisburg

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2373138

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Krefeld/Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de