. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Hamburg sichert Gefahrgut nach Brand in einer Lagerhalle

29.06.2020 - 20:54 | 2384289



(ots) - Hamburg Billbrook, 29.06.2020, 16:22 Uhr, Feuer mit Gefahrstoffbeteiligung, Borsigstraße

Die automatische Brandmeldeanlage einer Abfallverwertungsfirma in der Borsigstraße in Hamburg Billbrook löste am Montagnachmittag gegen 16:20 Uhr aus. Durch die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Billstedt alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es in einer Gebindehalle mit den Außenmaßen 15m x 15m, in der verschiedenste Gefahrstoffe gelagert waren, aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Feuer gekommen ist. Eine weitere Erkundung ergab, dass die hauseigene Schaumlöschanlage den Brand vermutlich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht hatte. Eine Begehung der Halle war aber aufgrund des unklaren Zustands der eingelagerten Gebinde nicht möglich. Laut einem Mitarbeiter der Firma handelte es sich bei den Gefahrstoffen unter anderem um Lösungsmittel, von denen eine hohe Gesundheitsgefahr ausgehe. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde die Alarmstufe auf "Feuer mit Gefahrstoffbeteiligung" erhöht und die Spezialisten der Technik- und Umweltschutzwache sowie Dekontaminationseinheiten der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. Das Betreten der Halle unter Chemikalienschutzanzügen (CSA) wurde vorbereitet und die Erkundung im Inneren ergab, dass sechs Gebinde mit jeweils 30kg Lösungsmitteln durch die Brandeinwirkung erheblich beschädigt waren. In Absprache mit den Mitarbeitern wurden die Behälter durch einen Trupp im CSA in Überfässer umgepackt, sodass zum jetzigen Zeitpunkt keine Gefahr mehr von dem Gefahrstoff ausging. Die Fässer verblieben in der Halle und wurden den Betriebsangehörigen übergeben. Die Einsatzstelle wurde der Polizei zur weiteren Ursachenermittlung übergeben. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt.

Kräfte im Einsatz: Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, vier Freiwillige Feuerwehren (u.a. mit Dekontaminationseinheiten), ein B-Dienst, ein Bereichsführer, ein Umweltdienst, drei Wechselladerfahrzeuge mit den Abrollbehältern des Gefahrstoffzuges, ein diensthabender Pressesprecher. Insgesamt 45 Einsatzkräfte.



Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dennis Diekmann Telefon: 040/42851 51 51 E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de http://www.feuerwehr.hamburg.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/82522/4638044 OTS: Feuerwehr Hamburg

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2384289

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Zeugenaufruf zu schwerem Raub im Sahlkamp
Einsatz der neuen Drohnen-Teileinheit.
Ich hab' da mal eine Frage... / Zoll: call your future
Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 02.07.2020 für den Bereich Salzgitter.
Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de