. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Erneut Masche "Anruf Falscher Polizeibeamter" im Rhein-Hunsrück-Kreis im Umlauf

01.07.2020 - 12:18 | 2385427



(ots) - In den letzten zwei Tagen versuchten unbekannte Täter bzw. Anrufer erneut mit der Masche des falschen Polizeibeamten an das Geld vorwiegend älterer Menschen zu kommen. Mindestens neun dieser Versuche wurden der Polizei Simmern und mind. sechs Versuche der Polizei Boppard gemeldet. Die Zahl der tatsächlichen Anrufe dürfte allerdings um ein Vielfaches höherliegen, da nicht jeder die Polizei darüber informiert.

In den vorgenannten Fällen versuchten die unbekannten Anrufer sich am Telefon als Polizeibeamte auszugeben, um ihre Opfer mit der üblichen Einbruchsmasche zu verunsichern: Der Anrufer schildert eindringlich, dass in der unmittelbaren Nachbarschaft ein Einbruch stattgefunden und die Polizei jetzt einen Zettel mit der Anschrift des Angerufenen aufgefunden habe. Hierdurch soll dem Opfer suggeriert werden, dass ein Einbruch in die eigene Wohnung oder das eigene Haus drohe.

Alle bisherigen Anzeigenerstatter erkannten jedoch diese üble Masche rechtzeitig, beendeten die Gespräche und verständigten ihre Polizei.

Weitere Tipps/Hinweise bei einem Verdacht Anruf "Falscher Polizeibeamter":

-Die Polizei ruft niemals unter der Telefonnummer 110 an!

-Die Polizei fordert niemals Geldbeträge bzw. Wertgegenstände am Telefon ein!

-Informationen über finanzielle Verhältnisse niemals am Telefon mitteilen!

-Fremden Personen niemals Geldbeträge oder Wertgegenstände übergeben oder diese an einem vorgegebenen Ort deponieren!

-Über Telefonprovider persönliche Datensätze aus dem Telefonbuch (Online und Druck) löschen lassen - Täter suchen hier gezielt nach Namen vermeintlich älterer Menschen!

- Scheuen Sie sich nicht, Ihre Polizei Simmern (06761/921-0) oder Boppard (06742/809-0) zu verständigen!

Nützliche Präventionstipps sowie den Videoclip finden Sie auch auf unserer Homepage https://s.rlp.de/koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.



Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117715/4603180 OTS: Polizeipräsidium Koblenz

Rückfragen bitte an:

Polizei Simmern Telefon: 06761/921-210 oder 211 www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117712/4639809 OTS: Polizeidirektion Koblenz

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2385427

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Simmern/Hunsrück - Boppard/Rhein

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de