. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kellerbrand löst MANV aus

22.07.2020 - 01:44 | 2398864



(ots) - (weg) Am 21.Juli um kurz vor Mitternacht wurde der Feuerwehr ein alarmierender Rauchwarnmelder in der Triviranusstraße gemeldet. Nachdem weitere Anrufe eingingen, in denen ein Feuer im Keller beschrieben wurde, wurde der Kräfteansatz nochmal durch die Leitstelle erhöht.

Einsatzkräfte der Feuerwachen 1, 2 und 4, der Einsatzführungsdienst, der Fachberater für gefährliche Stoffe und Güter, der Rettungsdienst sowie die Freiwillige Feuerwehr Arsten wurden alarmiert.

Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass sich in dem fünfgeschossigen Gebäude noch eine unbekannte Anzahl von Bewohnern befanden, die das Gebäude aufgrund der starken Verrauchung im Treppenraum nicht verlassen konnten. Erste Bewohner, die sich zum Teil aus Fenstern ins Freie gebracht haben, schilderten Symptome einer Rauchgasintoxikation. Aufgrund der Anzahl der vermeintlich verletzen Personen wurde vom Einsatzleiter ein sogenannter Massenanfall von Verletzen (MANV) ausgelöst. Zusätzlich zu den bereits 14 Einsatzfahrzeugen wurden nun noch 15 Einsatzfahrzeuge für diese spezielle Aufgabe alarmiert. Darunter befanden sich unter anderem der leitende Notarzt, der organisatorische Leiter Rettungsdienst, ein Großraumrettungswagen sowie weitere fünf Rettungswagen.

Die Patienten werden bei einem solchen Einsatz an der Einsatzstelle von einem Arzt gesichtet und dann strukturiert und dem Krankheitsbild entsprechend angepasst den Krankenhäusern mit Rettungswagen zugeführt.

Insgesamt wurden 12 Patienten gesichtet und davon 5 Patienten in Bremer Krankenhäuser verbracht. Das Feuer im Keller des Gebäudes wurde von zwei Trupps unter Atemschutz mit Strahlrohren bekämpft und war bereits um 00:36Uhr gelöscht.

Die Einsatzstelle wurde um 01:40Uhr aufgelöst.

Über die Schadenshöhe und die Brandursache kann noch keine Aussage getroffen werden. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bremen Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen Telefon: 0421 3030 0 E-Mail: pressestelle(at)feuerwehr.bremen.de Internet: https://www.feuerwehr-bremen.org Twitter: https://twitter.com/FeuerwehrHB



Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/130368/4658584 OTS: Feuerwehr Bremen

Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2398864

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bremen

Ansprechpartner: FW-HB
Stadt: Bremen -Peterswerder-

Keywords (optional):
hochwasser,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Bremen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de