. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Die Polizei warnt vor Betrügern.

24.07.2020 - 10:22 | 2400640



(ots) - Sie treten jedes Jahr insbesondere in der Sommerzeit verstärkt auf. Menschen stehen am Straßenrand, wirken hilflos neben einem abgestellten Auto und winken Vorbeifahrenden zu, damit sie anhalten. Dann erzählen sie von einer Notlage und dass sie dringend etwas Geld brauchen.

So ist es gestern wieder um die Ortslagen Eckelsheim, Wendelsheim und Wonsheim herum passiert. Das Benzin sei ihnen ausgegangen, schilderten zwei junge Männer und sie müssten doch so dringend nach Hause. Eine Zivilstreife der Verkehrsdirektion Wörrstadt konnte nach Hinweisen aus der Bevölkerung die beiden 20 und 28 Jahre alten Männer aus Rumänien an der Autobahnabfahrt bei Bornheim antreffen, als sie gerade einen Autofahrer ansprachen. Von einer Notlage war allerdings keine Spur. In dem VW Passat der Beiden fanden die Beamten zwischen den Seiten einer Bibel versteckt insgesamt mehr als 300 Euro. Der 28-Jährige war auch bereits wegen solcher Betrügereien vorbestraft.

Oft bieten die Betrüger angeblich wertvolle Schmuckgegenstände aus Familienbesitz als Pfand an. Bei diesem sogenannten "Autobahngold" handelt es jedoch immer um wertlosen Modeschmuck aus Messing.

Die Polizei empfiehlt, keine Geldbeträge zu schenken oder gar zu "leihen". Mit dem Überreichen der Telefonnummer eines Pannendienstes oder dem freundlichen Angebot, die nächste Polizeidienststelle zu informieren, ist wirklich Hilfesuchenden auch geholfen.

Das erbettelte Geld der beiden Männer hat die Polizei sichergestellt und beide erhielten erneut Anzeigen wegen Betruges.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz

Telefon: 06732 912-0 www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117706/4660988 OTS: Verkehrsdirektion Mainz

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2400640

Kontakt-Informationen:
Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: Rheinhessen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Verkehrsdirektion Mainz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de