. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Körperliche Auseinandersetzung in Oberbilk - 22-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt - Mordkommission ermittelt auf Hochtouren - Zeugen gesucht

27.07.2020 - 11:30 | 2402110



(ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Düsseldorf

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung in der Nacht zum 17. Juni wurde ein 22-jähriger Düsseldorfer am Oberbilker Markt mit einem Messer schwer verletzt. Eine unmittelbar eingerichtete Mordkommission ermittelt seitdem auf Hochtouren. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft und die Polizei wenden sich jetzt mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit.

Zur Mittagszeit des 17. Juni wurde die Polizei von einem Düsseldorfer Krankenhaus darüber informiert, dass soeben ein 22 Jahre alter Mann mit lebensgefährlichen Einstichwunden in Begleitung seiner Mutter vorstellig geworden sei. Der Verletzte konnte noch am selben Tag erfolgreich operiert werden. Ermittlungen ergaben, dass der 22-Jährige in der Nacht vom 16. auf den 17. Juni, etwa gegen 2 Uhr, am Oberbilker Markt bei einer Auseinandersetzung mit einer Person aus einer anderen Gruppe ebenfalls junger Männer mit einem Messer attackiert worden war. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wurde eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittler erlangten zwischenzeitlich konkrete Hinweise auf einen couragierten Zeugen, der den Angreifer in der Nacht von dem Geschädigten getrennt haben soll. Aus diesem Grund wenden sich die Ermittler jetzt an die Öffentlichkeit.

Insbesondere der couragierte Zeuge und auch potentielle weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0211-8700 an die Ermittler des Kriminalkommissariats 11 zu wenden. Ihre Hinweise könnten entscheidend zur Aufklärung des Tatgeschehens beitragen.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4662708 OTS: Polizei Düsseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2402110

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei D

Ansprechpartner: POL-D
Stadt: Düsseldorf

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei D

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de