. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Abschließende Meldung: Unwetter verursacht 37 Einsätze in Herdecke!

17.08.2010 - 20:17 | 243700



(ots) - Ein Großteil der in Herdecke eingesetzten Kräfte
konnte um 16 Uhr wieder abrücken. So wurden die Kräfte der Dortmunder
Feuerwehr, die mit einer Hochleistungspumpe vor Ort waren, sowie das
zur Unterstützung gerufene THW wieder zu ihren Standorten zurück
geschickt. Da noch mit anhaltenden Regenschauern gerechnet werden
muss, bleibt ein kombinierter Hilfeleistung- und Löschzug der
Feuerwehr Herdecke noch an der Herdecker Wache in Bereitstellung. Die
Lage hat sich jedoch derzeit entspannt. "Wir müssen die Wetterlage
jedoch die ganze Nacht im Auge behalten", so ein Feuerwehrsprecher.

Zum ersten Einsatz wurden die ehrenamtlichen Herdecker
Feuerwehrkräfte am Dienstagmorgen gegen 6 Uhr gerufen. Seit dem waren
die Einsatzkräfte über zehn Stunden im Dauereinsatz. Insgesamt wurden
bis 16:30 Uhr 37 Einsätze abgearbeitet. So mussten viele Keller
ausgepumpt werden. Straßen, die unter Wasser standen, vom Wasser
befreit werden und ein paar Bäume beseitigt werden, die im nassen
Boden ihren Halt verloren hatten. Eine der größten Einsatzstellen
stellte der Bereich Hauptstraße/Bachplatz dar. Der Herdecker Bach
führte wegen der enormen Regenmengen ein Vielfaches an Wasser. Da die
Regenrückhaltebecken überliefen, konnte das Wasser nirgendwo anders
hin und suchte sich seinen Weg durch den Herdecker Bach. Am Bachplatz
war die Situation sogar so kritisch, dass unverzüglich etliche
Sandsäcke und Holzbohlen zum Schutze der angrenzenden Gebäude
eingesetzt werden mussten. Die Bürgermeisterin war hier vor Ort, um
sich ein Bild von der Lage zu machen. Außerdem führte Sie Gespräche
mit den verunsicherten Anwohnern. Der Wasserstand des Herdecker Bachs
ging aber bis 16 Uhr wieder zurück.

Am Ahlenberg rutschte ein Hang ab und verschüttete teilweise die
Bahnlinie zwischen Herdecke und Dortmund. Ein Notfallmanager der Bahn


war hier vor Ort und übernahm die Einsatzstelle von der Feuerwehr.
Der Bahnverkehr wurde anderweitig umgeleitet.

Für den Einsatz an der Attenbergstraße (Droht Haus ein zu stürzen)
wird es eine weitere Pressemitteilung geben.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Daniel Heesch
Telefon: 0173-88 60 627
E-Mail: daniel.heesch(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

243700

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke

Keywords (optional):
hochwasser, unwetter,

Diese SOS News wurde bisher 553 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Flüchtendes Auto durch Straßensperre gestoppt
Gefängnisaufenthalt abgewendet
(Enzkreis) Keltern - Strohballen auf Feld angezündet
Griesheim: Mountainbike sichergestellt / Wer erkennt sein Fahrrad wieder?
Ihlow - Einbruch in Kindergarten
Aurich - Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen
Ihlow - Hasen ausgewichen und verunfallt


Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de