. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

14.09.2010 - 15:06 | 257177



(ots) - Wiesbaden

1. Junge Täterinnen,

Wiesbaden, Luisenstraße, 13.09.10, 18.20 Uhr

Zwei 13-jährige Mädchen sind gestern Abend Opfer einer
räuberischen Erpressung geworden. Die beiden Kinder wurden von zwei
Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren in einem Einkaufszentrum
angesprochen und aufgefordert, mit auf die Toilette zu kommen. Im
Falle einer Weigerung wurden den Mädchen Schläge angedroht. Aus Angst
gingen die beiden Kinder mit in die Toilettenräume, wo sie erneut
unter Androhung von Gewalt aufgefordert wurden, ihre Handys
herauszugeben. Eines der Mädchen händigte schließlich ihr Handy an
die Täterinnen aus, die daraufhin die Flucht ergriffen. Die beiden
Opfer reagierten trotz des Überfalls geistesgegenwärtig und
verständigten die Polizei.

Das räuberische Duo konnte daraufhin von Zivilkräften der
Wiesbadener Polizei im Bereich des Hauptbahnhofes angetroffen und
festgenommen werden. Das entwendete Handy hatte eine der Jugendlichen
noch einstecken. Bei der Durchsuchung ihrer Handtaschen wurden
weitere Handys gefunden, deren Herkunft noch geklärt werden muss.
Nach den Maßnahmen der Polizei wurden die jungen Täterinnen an ihre
Erziehungsberechtigten übergeben.

2. Busfahrer angegriffen,

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 13.09.10, 16.23 Uhr

Ein unbekannter Jugendlicher hat gestern Nachmittag in der
Dotzheimer Straße zunächst gegen einen Bus getreten und danach den
36-jährigen Busfahrer tätlich angegriffen. Als der Busfahrer nach dem
Tritt gegen die Tür aus dem Fahrzeug ausstieg und den Randalierer zur
Rede stellte, wurde er beleidigt und mehrfach gegen die Brust
gestoßen. Anschließend flüchtete der Täter mit zwei Begleitern in
einen Linienbus mit der Nummer 27. Die Drei wurden als ca. 15 bis 17
Jahre alt, mit kurzen, schwarzen Haaren beschrieben. Der Haupttäter


trug einen schwarzen Kapuzenpullover und hatte einen weißen Verband
am Arm.

Hinweise zur Identität der drei Personen erbittet das 1.
Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140.

3. Geschädigter war zu Hause,

Wiesbaden, Adlerstraße, 14.09.10, 08.50 Uhr

Ein 25-jähriger Wohnungsinhaber kam heute Morgen mit dem Schrecken
davon, nachdem drei Unbekannte seine Wohnungstür eingetreten hatten.
Auch die Einbrecher hatten offenbar nicht mit der Anwesenheit des
Geschädigten gerechnet und ließen sich von diesem in die Flucht
schlagen. An der Wohnungstür entstand ein Schaden von etwa 150 Euro.
Die drei Einbrecher wurden als etwa 20 bis 25 Jahre alt beschrieben,
trugen dunkle Kapuzenpullover und Handschuhe. Hinweise erbittet die
Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

4. Mülltonnen angezündet,

Wiesbaden, Anne-Frank-Straße, 14.09.10, 02.05 Uhr

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht zwei Großraummülltonnen
in Brand gesetzt und dabei einen Sachschaden von mehreren hundert
Euro verursacht. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr waren die Tonnen
bereits fast komplett niedergebrannt. Die Kriminalpolizei bittet um
Hinweise zu den Brandstiftern unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

5. Einbruch in Gaststätte,

Wiesbaden, Sedanplatz, Nacht zum 13.09.10

Durch eine aufgebrochene Kellertür sind Einbrecher in eine
Gaststätte am Sedanplatz eingebrochen. Aus den Räumen des
Gastronomiebetriebes entwendeten die Täter Bargeld und andere
Gegenstände im Wert von über 1.000 Euro.

Rheingau-Taunus-Kreis

-- Heute keine Meldungen --




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle, PHK Hoffmann
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh(at)polizei.hessen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

257177

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-WI
Stadt: Wiesbaden

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 66 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

3 Wohnungseinbrüche am vergangenen Wochenende im Bereich Neuwied
Nächtlicher Ausflug alkoholisiert, mit Betäubungsmitteln und gestohlenem Motorrad - 34-Jähriger von Bundespolizei festgenommen
Dorsten: VersuchterÜberfall
Tönisvorst-St. Tönis: Tageswohnungseinbrecher scheitern an Haustür
Kriminaloberrat Andreas Pütsch übernimmt Leitung des Polizeikommissariats Lahe

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de