. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nationaler Katastrophenschutz in Europa soll verbessert werden

30.09.2010 - 12:15 | 267049



EU-Mitgliedsstaaten beraten über optimale Hilfskoordinierung. Europäische Katastrophenschutzkonferenz vom 22.-24.November 2010 in Berlin.



(firmenpresse) - Seit 30 Jahren gab es nicht mehr so viele Naturkatastrophen wie in den ersten neun Monaten diesen Jahres. 725 extreme Wetterereignisse haben tausenden Menschen das Leben gekostet und Schäden in Milliardenhöhe angerichtet. Naturkatastrophen nehmen keine Rücksicht auf nationale Grenzen. Hochwasser, Brände, Erdrutsche, Sturm, Erdbeben, Hitze- und Kälterekorde können nicht verhindert werden, aber eine gute Prävention kann im Ernstfall Leben retten und wirtschaftlichen Schaden reduzieren.

2001 haben die EU-Mitgliedsstaaten das sogenannte Gemeinschaftsverfahren beschlossen, um die Koordinierung im Katastrophenschutz zu verbessern. Die Europäische Kommission richtete das "Informations- und Beobachtungszentrum" (Monitoring and Information Centre - MIC) ein, um beispielsweise Hilferufe schnell weiterzuleiten.

Die Europäische Union versucht die Kooperation zwischen den Mitgliedsstaaten im Bereich des Zivilschutzes zu vereinfachen, um den Abruf von Katastrophenschutzressourcen zu beschleunigen. Dafür wurden zum Beispiel nationale, bi- oder multilaterale Module gebildet.
In der Praxis müssen Notfallpläne abgestimmt und multinationale Teams gemanagt werden.

Auf der Europäischen Katastrophenschutzkonferenz vom 22.-24. November 2010 in Berlin werden Experten über Erfahrungswerte beim Zivilschutz und aktuelle Entwicklungen beim Krisenmanagement sprechen. Es geht um die Verbesserung von grenzüberschreitenden Hilfskooperationen und Notfallplänen bis hin zum bestmöglichen Gebrauch von EU Finanzierungsinstrumenten. Die dreitägige Konferenz schließt mit einem Workshop zum Thema Verbesserung des eigenen Krisenmanagementplanes.

Die Konferenz richtet sich an Entscheider in verantwortlichen Ministerien wie beispielsweise das Innenministerium und das Verteidigungsministerium, an Militär- und Polizeipersonal, Feuer- und Rettungsmannschaften, Technische Hilfswerke, Hilfsorganisationen, Repräsentanten aus dem Sicherheitsbereich und der Industrie, Berater und Anwälte, die spezialisiert sind auf Katastrophenschutz, und Bevölkerungsschutzzentren sowie an alle Verantwortliche aus dem Bereich Katastrophen- und Zivilschutz.


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://www.europaeische-akademie.net/fileadmin/user_upload/dateien/conferences/Disaster_Prepardness_Management_K90_PR.pdf

Unternehmensinformation / Kurzprofil:
Die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht bietet Schulungen und Fortbildungen in Form von Kongressen, Konferenzen, Seminaren und Workshops mit ausgewiesen Europa-Experten an. Die Veranstaltungen informieren über aktuelle EU-Regelungen und deren praktische Anwendung. EU-Verordnungen und EU-Recht in den Bereichen EU-Förderungen, Vergaberecht, EU-Beihilfen, Energie & Umwelt, IT und Innere Sicherheit stehen dabei im Mittelpunkt. Aktuelle Veranstaltungen finden Sie unter http://www.euroakad.eu
Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Stephanie Matthes
Public Relations Manager
Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
Hausvogteiplatz 13
10117 Berlin
Deutschland
Tel: +49.30.80.20.80.256
Fax.:+49.30.80.20.80.250
E-Mail: stephanie.matthes(at)euroakad.eu

Anmerkungen:

267049

Kontakt-Informationen:
Firma: Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht

Ansprechpartner: Stephanie Matthes
Stadt: Berlin
Telefon: 030/802080256

Keywords (optional):
katastrophenschutz, hilfskoordinierung, naturkatastrophen, schaeden, hochwasser, braende, erdrutsche, sturm, erdbeben, hitzerekord, kaelterekord, zivilschutz, notfallplaene, krisenmanagement, kooperation, katastrophenschutzkonferenz, bilateral, multilateral,

Diese SOS News wurde bisher 939 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Nationaler Katastrophenschutz in Europa soll verbessert werden

Alle SOS News von Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht

Sechs Millionen Menschen nehmen an Erdbebenübung in Kalifornien teil
Nationaler Katastrophenschutz in Europa soll verbessert werden
Neue Ausstattung des Bundes für den Katastrophenfall zum Ansehen und Anfassen auf der FLORIAN 2009
Energie sparen, Klima schützen
Behörden rechnen mit Al-Qaida-Anschlag vor Bundestagswahl




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de