. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Großübung bei der Ewald Dörken AG! Zwei Löschzüge der Feuerwehr Herdecke waren dabei im Einsatz! (Bildmaterial vorhanden!)

08.10.2010 - 10:00 | 271327



(ots) - Am Mittwoch wurde die Feuerwehr Herdecke gegen
17:08 Uhr zu einem Brand bei der Ewald Dörken AG gerufen. Mehrere
Notrufe gingen bei der Leitstelle des Ennepe-Ruhr-Kreises ein. Der
Leitstellendisponent löste sofort Gesamtalarm mit Sirene für das
Stadtgebiet Herdecke aus. Dabei handelte es sich jedoch nicht um
einen Realeinsatz, sondern um eine geheime Großübung der Feuerwehr,
von der auch im Unternehmen kaum jemand wusste.

Der Brand sollte in einer Abfüllanlage ausgebrochen sein. Als die
ersten Kräfte der Feuerwehr kurze Zeit nach der Alarmierung am
Firmengelände eintrafen, wurde zunächst eine Erkundung durch den
Einsatzleiter Christian Arndt durchgeführt. Der erste Angriffstrupp
ging mit einem C-Rohr und unter schwerem Atemschutz in den total
verqualmten Bereich vor. Hier wurde eine Nebelmaschine eingesetzt, um
das Szenario noch realistischer zu machen.

Da zunächst nicht klar war, ob sich noch Menschen in dem Gebäude
befanden, wurde der gesamte Bereich abgesucht. Es wurden keine
Personen im Gebäude gefunden. Schließlich entdeckten die
Einsatzkräfte auch die Brandausbruchsstelle: Es handelte sich hierbei
um ein fiktives Leck in einem der Tanks. Der Tank wurde abgeschiebert
und mit der Brandbekämpfung begonnen.

Da sich der Brand bereits auf ein äußeres Areal ausgebreitet haben
sollte, wurde eine kleine Fläche zur Brandbekämpfung mit Schaum
überzogen. Außerdem wurde ein angrenzendes Tanklager mit Wasser
gekühlt.

Die umliegenden Straßen Schillerstraße, Lessingstraße und
Raabestraße wurden fiktiv geräumt. "Die Abstimmung zwischen der Firma
Dörken und der Einsatzleitung hat super funktioniert. Alles in allem
war die Übung ein voller Erfolg, " so Einsatzleiter Christian Arndt.

Bei der Übung wurde auch erstmals ein neues Funkkonzept erprobt.


Des Weiteren wurde die vor Jahren vom Unternehmen aus
Umweltschutzgründen gebaute Löschwasserrückhaltung genutzt. Das
Löschwasser wurde dabei in großen unterirdischen Tanks aufgefangen.
Überwacht wurde die gesamte Übung durch den Leiter der Feuerwehr
Herdecke, Hans-Jörg Möller, der sich mit dem Übungsverlauf zufrieden
zeigte.

Insgesamt waren zwei Löschzüge der Feuerwehr Herdecke über zwei
Stunden mit dieser Übungslage beschäftigt.

*** Die beigefügten Bilder dürfen unter Nennung "Jürgen Theobald -
Stadt Herdecke" gerne von Ihnen verwendet werden.***




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Daniel Heesch
Telefon: +49 (0)163 86 11 220
E-Mail: daniel.heesch(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

271327

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke



Diese SOS News wurde bisher 603 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Dachstuhlbrand
Kleinfischlingen - Kontrollen... LKW umgehen Umgehung
Edenkoben - Taschendiebstahl bei SBK
Flemlingen - Mit Hakenkreuzen beschmutzt
Vollbrand eines Wohnhauses mit angrenzender Scheune

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de