. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Überprüfung eines bulgarischen BMW war für die Polizei nicht uninteressant

28.10.2010 - 16:19 | 284357



(ots) - FB/ am 26.10., gegen 02.08 Uhr, meldete ein
Verkehrsteilnehmer telefonisch der Polizei, dass ein auf der
Jöllenbecker Straße fahrender BMW mit bulgarischem Kennzeichen
Schlangenlinien fahren würde. Der Zeuge blieb hinter dem Pkw und
konnte so den Beamten den Standort des BMW durchgeben. Die Beamten
hielten den PKW an auf der Johannisstraße an, der mit drei Männern
(26, 30 und 39 Jahre) und zwei Frauen (21 und 23 Jahre) besetzt war.
Es handelte sich dabei um Bulgaren/innen.
Der Fahrer des PKW sprach kein deutsch. Für ihn und die
gesamte Gruppe übersetzte die 23jährige Mitfahrerin mit Wohnort in
Dortmund.
Nach ihren Angaben wollte die Gruppe von Bielefeld nach Dortmund
fahren. Da sie eine Tankstelle suchten, hatten sie sich offenbar in
Schildesche verfahren. Weiterhin gaben sie an, dass zuvor in einem
Bordell in Jöllenbeck waren.
Der Pkw war bis zum Rand mit Gepäck und anderen Gegenständen voll
gepackt. Bis auf den 26jährigen Mann waren alle Personen bereits
polizeilich in Erscheinung getreten. Für den 30jährigen Fahrer
besteht eine Aufenthaltsermittlung
der Staatsanwaltschaft Dortmund. Ein beim Fahrer durchgeführter
Drogentest verlief
positiv.
Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurden geringe Mengen Rauschgift
gefunden.
Im Handschuhfach befand sich ein Elektroschocker.
Bei der Durchsuchung des 30jährigen Fahrers stellten die Polizisten
fest, dass er ein ausgeklapptes Springmesser griffbereit in seiner
Jacke hatte. Bei dem 26jährigen Bulgaren wurde im Portmonee eine
Fahrkarte der Wuppertaler Stadtwerke gefunden, die offenbar
aus einem Diebstahl stammt.
Gegen den Fahrer (30 Jahre) wurde eine Anzeige wegen einer Straftat
nach dem Betäubungsmittelgesetz und wegen eines Verstoßes gegen das
Waffengesetz gefertigt.
Der Beifahrer (26 Jahre) erhielt eine Anzeige wegen Unterschlagung.


Das Rauschgift, das Messer und die Fahrkarte wurden sichergestellt.




Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/Pressestelle

Martin Schultz (MS) 0521-5453020
Christine Schmitt (CS) 0521-5453022
Friedhelm Burchard (FB) 0521-5453023

Fax: 0521-5453025
pressestelle(at)polizei-bielefeld.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

284357

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bielefeld

Ansprechpartner: POL-BI
Stadt: Schidlesche

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 181 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Brennender Wäschetrockner im Dachgeschoss - Feuerwehr verhindert größeren Schaden im Mehrfamilienhaus
Verkehrsunfallflucht
Nachtrag zur Pressemeldung "Raub vor dem Kino"
Raub vor dem Kino
Zwei Fußgängerinnen angefahren (Langenfeld) - 1911063 -

Alle SOS News von Polizei Bielefeld

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de