. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Halloween hinterlässt Spuren/ Polizei betreibt Aufklärung bei Kindern und Jugendlichen

01.11.2010 - 15:40 | 286630



(ots) - Zahlreiche Halloweenstreiche junger
Leute haben am Sonntagabend (31.) wieder einmal die Polizei
beschäftigt. Obwohl die Streifen im gesamten Kreisgebiet wegen der
abendlichen Jagd auf Süßigkeiten höchst wachsam waren, schafften es
einige der jungen Leute trotzdem Eier gegen Hauswände zu werfen und
anderen nicht immer harmlosen Unfug zu treiben.

Es gab auf das Kreisgebiet verteilt zahlreiche Eierwürfe.
Mindestens elf Fälle sind der Polizei bisher bekannt. In
Mörfelden-Walldorf wurden alleine vier Häuser, eine Schule, zwei
Busse und mehrere Züge beworfen. Jeweils ein Haus in Groß-Gerau und
Crumstadt wurde zum Ziel von Eierschmeißern - ebenso ein geparktes
Auto in Gernsheim. Eine ernste Angelegenheit ist das Ausheben von
Kanaldeckeln. In der Karlsbader Straße in Crumstadt hatten Unbekannte
gegen 21.30 Uhr diesen gefährlichen Unfug ausgeführt. Die örtliche
Polizei bittet hier um Hinweise von Zeugen (06258/ 93430). Den
Jugendlichen ist meist nicht klar, dass bei ihren "Streichen" auch
Menschen zu schaden kommen können und dass zudem hohe Sachschäden
entstehen können.

Die Polizei in Rüsselsheim sprach bei ihren zahlreichen
Streifengängen gezielt Jugendliche an und führte Gespräche zur
Aufklärung hinsichtlich des Schabernacks zu Halloween. Bei Kontrollen
sammelten die Polizisten Toilettenpapier, Haarspray, Zahnpasta und
auch einige Eier ein, die wohl als Wurfgeschosse gedacht waren.
Leider zeigten sich nicht alle Jugendlichen einsichtig. Drei
Unbelehrbare mussten mit zur Wache kommen, da sie mit Eiern auf ein
fahrendes Auto geworfen hatten. Einige Müllsäcke und Fahrräder wurden
auf die Straße geräumt. Außerdem wurde ein Gullideckel herausgehoben.
Auch hier können sich Zeugen mit Hinweisen bei der Polizei melden
(06142/ 6960).

Aber nicht immer forderten die jungen Leute nur etwas Süßes. Gegen


20.10 Uhr klingelten zwei Jugendliche an einem Haus in der Tielter
Straße in Groß-Gerau. Sie verlangten statt Süßigkeiten etwas zum
Trinken. Die Hausbesitzer gingen nicht darauf ein und schlossen die
Tür. Vor Wut traten die Jugendlichen die Glasfüllung der Eingangstüre
ein. Der Schaden beträgt rund 400 Euro. Die Randalierer entkamen
unerkannt. In Wallerstädten versuchten Unbekannte gegen 18.50 Uhr die
Glasscheibe einer Balkontüre in der Dreihäusergasse einzuwerfen. Der
Stein zerschmetterte die vordere Scheibe der Doppelverglasung. Die
Groß-Gerauer Polizei erbittet hierfür Hinweise unter 06152/ 1750.

Betroffene Hausbesitzer und andere Geschädigte können sich wegen
weiterer festgestellter Schäden an Halloween bei ihrer örtlichen
Polizeidienstelle melden.

Text: Julia Voigt, Praktikantin


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Rainer Müller
Telefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

286630

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-DA
Stadt: Kreis Groß-Gerau:

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 134 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de