. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Üble Scherze am Halloween-Abend/

Sachbeschädigungen und grober Unfug

01.11.2010 - 15:40 | 286631



(ots) - Gifhorn / Sassenburg /
Wittingen

31.10.2010, 18.00 Uhr bis 23.30 Uhr

Viel zu tun hatte die Polizei im Landkreis Gifhorn wegen des
sogenannten Halloween-Festes. Gegen 20 Uhr ertappten die Beamten
sieben jugendliche Gifhorner im Alter zwischen 15 und 17 Jahren im
Bereich des Wittkopsweges, wo diese zuvor Knallkörper gezündet und
mit Eierwürfen die Straße und mehrere Fensterscheiben von Häusern
verunreinigt hatten. Außerdem hatten sie mehrere Mülltonnen
umgeworfen. Die Polizisten leiteten Bußgeldverfahren ein und
erteilten den Jugendlichen einen Platzverweis. Zudem mussten die
Randalierer ihren angerichteten Unfug beseitigen und die
Verschmutzungen wieder säubern.

Ein bislang unbekannter Verursacher schlug um kurz vor Mitternacht
die Fensterscheibe des Grill-Imbisses "Bei Niko" an der
Braunschweiger Straße mit einer Bierflasche ein. Zu diesem Vorfall
sucht die Polizei Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 05371/9800
melden können.

Gegen 20.30 Uhr warfen Kinder als Halloween-Streich Eier gegen die
Wand und das Wohnzimmerfenster eines Einfamilienhauses in der
Breslauer Straße in Westerbeck. Zum Glück entstanden keine Schäden an
Glas und Fassade. Die Nachsuche nach den Kindern verlief zunächst
ergebnislos. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten,
sich bei der Polizei in Westerbeck, Telefon 05371/588830, zu melden.

Zwischen 18 Uhr und 20.30 Uhr rissen mehrere Jugendliche insgesamt
sechzehn mit Quarzsand und Teelichten gefüllte Einkochgläser von
einer Hauswand und einem angrenzenden Zaun am Hindenburgwall in
Wittingen. Hierbei wurde ein Teil der Gläser komplett zerstört. Nach
ersten Hinweisen auf die möglichen Verursacher ist die örtliche
Polizei guter Hoffnung, die Randalierer baldmöglichst zu ermitteln.
Weitere sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Wittingen,


Telefon 05831/252880.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

286631

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Gifhorn / Sassenburg / Wittingen

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 161 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Mehrere Einsätze für die FW Ennepetal
Nach Kollision geflüchtet
Riss in Kühlleitung (Moosach)
Pressemitteilung für die Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Warnmeldung auf Grund vermehrter Betrugsstraftaten durch Fake-Shops

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de