. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

01.11.2010 - 15:39 | 286632



(ots) - Wiesbaden

1. Diverse Polizeieinsätze an Halloween, Wiesbaden,
Rheingau-Taunus-Kreis, 31.10.10 bis 01.11.10

Die Polizei in Wiesbaden und im Rheingau-Taunus-Kreis hat im
Verlauf der vergangen beiden Tage, wie in letzten Jahren auch, wieder
diverse Einsätze an Halloween registriert. In einigen Fällen mussten
die Beamten erneut Strafanzeigen aufnehmen, da die Streiche von
Kindern und Jugendlichen eskalierten. Die häufigsten Vorkommnisse
waren Eierwürfe gegen Hauswände, umgestoßene Mülltonnen und
herausgerissene Blumen. Auch wurden immer wieder Feuerwerkskörper
gezündet, die teilweise in unmittelbarer Nähe von Wohnhäusern
detonierten. In der Straße "Am Schlosspark" in Wiesbaden-Biebrich
wurde ein 45-jähriger Mann in einem Kellerraum durch einen
Knallkörper leicht verletzt. Dieser wurde von Jugendlichen
unmittelbar vor dem Kellerfenster angezündet. Die Höhe der
entstandenen Sachschäden kann bisher noch nicht beziffert werden.

2. 15-Jähriger beraubt - Zeugenaufruf,
Wiesbaden, Parkanlage Am warmen Damm,
30.10.2010, 23.10 Uhr,

Ein 15-jähriger Jugendlicher wurde am späten Samstagabend in den
Wiesbadener Parkanlagen beraubt. Der Jugendliche wartete an einer
Parkbank, als er von einer Personengruppe angesprochen wurde. Diese
gaben vor, Blumen verkaufen zu wollen. Als das Opfer den Kauf
ablehnte und auch nicht über geforderte Zigaretten verfügte,
durchsuchten die Täter die mitgeführte Tasche. Der Jugendliche zeigte
daraufhin eingeschüchtert sein Portemonnaie mit einer geringen Menge
Bargeld und sein Mobiltelefon vor. Die Täter forderten unter
Androhung von Schlägen die Herausgabe der Gegenstände. Anschließend
flüchteten sie damit in Richtung Paulinenstraße. Es handelte sich
um 3-5 männliche Täter, deren Erscheinungsbild auf 17 bis 25 Jahre
geschätzt wurde. Sie trugen alle Blumen bei sich. Die Polizei in


Wiesbaden bittet Zeugen, die Hinweise auf die Identität der Täter
geben können, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. 18-Jähriger zusammengeschlagen,

Wiesbaden, Langgasse, 29.10.2010, 22.00 Uhr,

Ein 18-Jähriger wurde am Freitagabend in der Fußgängerzone
zusammengeschlagen und dabei verletzt. Das Opfer wurde zunächst aus
einer Gruppe junger Männer heraus angesprochen und dann unvermittelt
ins Gesicht geschlagen. Hierbei erlitt der junge Mann erhebliche
Verletzungen. Das Opfer flüchtete anschließend in Begleitung seines
Bekannten. Die Gruppe von Männern, aus der der Täter agierte, hielt
sich anschließend weiter im Bereich der Kneipen und Restaurants in
der Langasse auf. Die Polizei erhielt erst am Nachmittag des
nächsten Tages Kenntnis von der Körperverletzung. Die Gruppe bestand
aus sechs männlichen Heranwachsenden mit sportlicher Erscheinung. Die
Polizei in Wiesbaden sucht Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet
haben, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Hohe Schäden durch Farbschmierereien,
Wiesbaden, Welfenstraße, Adlerstraße, Feldstraße, Kellerstraße
Nacht zum 30.10.10

Unbekannte haben in der Nacht zum vergangenen Samstag durch
Farbschmierereien Sachschäden im Wert von mehreren tausend Euro
verursacht. In der Welfenstraße wurden Gebäude der
Schulze-Delitzsch-Schule und der Kerchensteiner Schule mit Farbe
beschmiert. An mehreren Wohnhäusern in der Adlerstraße, der
Feldstraße und der Kellerstraße wurden die Schriftzüge "STR", "WBM",
bzw. "WBN" angebracht. Wer Angaben zur Herkunft dieser Zeichen oder
zum Verursacher geben kann wird gebeten, sich beim 1. Polizeirevier
unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 zu melden.

5. Schüsse aus Luftdruckwaffe,

Wiesbaden-Biebrich, Albert-Schweizer-Allee, 31.10.10, 12.00 Uhr

Ein 43-jähriger Mann ist am Sonntagmittag mit einer Luftdruckwaffe
in seinem Wagen sitzend beschossen worden. Der Geschädigte hielt
gerade sein Fahrzeug in der Albert-Schweizer-Allee an, als das
Geschoss die Scheibe der Fahrertür traf und beschädigte. Der
Sachschaden beträgt in diesem Fall etwa 200 Euro.

Während der Aufnahme des Sachverhaltes wandten sich mehrere
Personen an die eingesetzten Beamten und schilderten weitere
Vorgänge, bei denen eine Luft- oder Federdruckwaffe zum Einsatz
gekommen sein muss. Seit dem Sommer dieses Jahres wurden bereits
mehrere Scheiben eines Mehrfamilienwohnhauses in der
Albert-Schweitzer-Allee eingeschossen. Auch beklagten die Mitteiler,
sie seien schon selbst beschossen worden, wobei allerdings noch
niemand verletzt wurde. Hinweise auf die Identität des Schützen
liegen bisher jedoch nicht vor. Das 5. Polizeirevier bittet
Hinweisgeber, sich bei verdächtigen Bebachtungen unter der
Telefonnummer (0611) 345-2540 zu melden.

6. Wohnungseinbruch,

Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 31.10.2010, zwischen 15.30 Uhr
und 19.50 Uhr,

Unbekannte hebelten am Sonntag eine Wohnungstür im dritten
Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses im Hinterhof in der
Schiersteiner Straße auf. Die gesamte Wohnung wurde von den
Einbrechern durchwühlt. Aus einer aufgebrochenen Geldkassette wurden
mehrere tausend Euro Bargeld entwendet. Weiterhin stahlen die Täter
Goldschmuck und eine elektronische Spielekonsole.

7. Diebstahl aus Bürogebäude,

Wiesbaden, Adolfsallee, 30.10.2010, 16.30 Uhr bis 31.10.2010,
15.40 Uhr,

Unbekannte Täter brachen zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag
in ein Bürogebäude ein. Die Täter ließen sich vermutlich zunächst in
dem Bürogebäude einschließen. Anschließend hebelten sie die
Zugangstür zu den Büroräumen auf und entwendeten dort ein Laptop. Es
entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.300 Euro.

8. Verdächtige Personen und Gegenstände bei Polizeikontrolle,
Wiesbaden, Schwalbacher Straße, 01.11.2010, 00.30 Uhr,

Heute Nacht wurde auf der Schwalbacher Straße in Wiesbaden ein
Fahrzeug und seine Insassen von der Polizei kontrolliert. Dabei
wurden verdächtige Gegenstände zum Manipulieren von
Geldspielautomaten im Fahrzeug aufgefunden und beschlagnahmt. Die
beiden 35 und 45-jährigen Männer aus Wiesbaden sind wegen
Betrugsdelikten bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung
getreten. Wegen der gewonnenen Erkenntnisse wurden in diesem
Zusammenhang auf Anordnung der Staatsanwaltschaft gleich mehrere
Wohnungen der beiden festgenommenen Männer durchsucht. Nach Abschluss
der polizeilichen Maßnahmen wurden die Männer wieder auf freien Fuß
gesetzt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen
übernommen.

9. Schwerer Verkehrsunfall,

Wiesbaden, Walkmühltalanlagen, 31.10.2010, Auffindezeitpunkt
01.40 Uhr,

Eine 44-jährige Wiesbadenerin zog sich in der Samstagnacht bei
einem Sturz vom Fahrrad schwere Verletzungen zu. Anhand der
Spurenlage ist davon auszugehen, dass die Frau in der
Walkmühltalanlage einen geparkten Pkw gestreift hatte und
anschließend zu Fall kam. Ein Passant fand gegen 01.40 Uhr zunächst
das Fahrrad. Die Frau stand verletzt und angelehnt auf der
gegenüberliegenden Straßenseite. Zum Unfallhergang konnte die Frau
bislang keine Angaben machen. Der 42-jährige Passant verständigte
einen Rettungswagen und die Frau wurde zur stationären Behandlung in
ein Krankenhaus gebracht. Ein Alkotest der Radfahrerin ergab einen
Wert von 0,77 Promille.

Rheingau Taunus Kreis

1. Diebstahl aus Wohnung,

Idstein, Hertastraße, 30.10.2010, 14.45 Uhr bis 23.00 Uhr,

Unbekannte Täter hebelten am Samstag das Schlafzimmerfenster einer
Wohnung im Hochparterre in der Hertastraße in Idstein auf und
gelangten so in die Räumlichkeiten. Hier entwendeten die Einbrecher
eine Damenarmbanduhr, sowie ein Handy im Gesamtwert von ca. 100
Euro. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.

2. Schlägerei auf der Kerb,

Eltville , Weinhohle, 30.10.2010, 21.35 Uhr,

Am Samstagabend kam es auf dem Festgelände der "Kappeskerb" in
Eltville zu einer Schlägerei zwischen einem 18- Jährigen und einem
17- Jährigen. Der 17- Jährige wurde hierbei durch ein Bierglas am
Kopf getroffen und trug Schnittverletzungen davon. Die beiden
Beteiligten erstatteten jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung.
Die genauen Umstände des Sachverhaltes müssen nun von der Polizei
aufgeklärt werden.

3. Körperliche Auseinandersetzung,

Eltville, Wallufer Straße, 29.10.2010, 22.30 bis 22.40 Uhr,

Am Freitagabend kam es in Eltville zu einer weiteren körperlichen
Auseinandersetzung zwischen drei Jugendlichen aus dem Rheingau im
Alter zwischen 15 und 18 Jahren. Im Laufe des lautstarken Konfliktes
kam es zu Beleidigungen, Bedrohungen und gegenseitigen Schlägen ins
Gesicht. Es wurden Strafanzeigen gegen die Beteiligten erstattet,
wobei die genauen Umstände des Sachverhaltes noch nicht geklärt
werden konnten.

4. Sachbeschädigungen an Pkw,

Walluf, Bahnhofstraße, 29.10.2010, 23.30 Uhr bis 23.45 Uhr

Unbekannte Täter beschädigten am Freitagabend zwei Autos, welche
in Walluf am Fahrbahnrand der Bahnhofstraße abgestellt waren. Die
Täter traten mehrfach gegen die Pkw und verursachten dadurch einen
Sachschaden von insgesamt ca. 600 Euro.

5. Sachbeschädigung durch Graffiti,

Oestrich- Winkel, Winkel, Rhabanusstraße, 30.10.2010,
02.36 Uhr,

Unbekannte Täter besprühten die zwei Wände einer Unterführung in
der Rhabanusstraße in Winkel. Die genaue Sachschadenshöhe ist bislang
noch nicht bekannt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei
in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu
setzen.

6. Autofahrerin bei Unfall verletzt,

Oestrich- Winkel, Bundesstraße 42, 30.10.2010, 07.01 Uhr,

Am Samstagmorgen kam es auf der B42 in der Höhe von Oestrich zu
einem Verkehrsunfall. Eine 20- jährige Autofahrerin aus dem Rheingau
fuhr auf der B42 in Richtung Mittelheim und kam plötzlich in Höhe des
Oestricher Krans, aus bislang unbekannten Gründen, nach rechts von
der Fahrbahn ab. Hierbei wurde ein Straßenschild, sowie eine
Leitplanke beschädigt. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt. Es
entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

7. Verkehrsunfall mit Verletzten,

Bundesstraße 42 zwischen Wiesbaden und Rüdesheim, Höhe Geisenheim,
31.10.2010, 17.05 Uhr,

Drei Leichtverletzte und erheblicher Sachschaden ist die Bilanz
eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag auf der
Bundesstraße 42 bei Geisenheim ereignete. Eine 36-jährige
Autofahrerin fuhr auf der B 42 von Wiesbaden nach Rüdesheim. Sie bog
in Höhe Bootshaus verbotswidrig nach links ab. Zwei nachfolgende
Autofahrer konnten noch rechtzeitig abbremsen. Ein 43-jähriger
Fahrzeugführer aus Flörsheim erkannte die stehenden Fahrzeuge zu
spät und fuhr auf. Durch die Wucht wurden die vorderen Fahrzeuge
aufeinander geschoben. Dabei wurde ein 9 -jähriges Kind, das sich im
Fahrzeug des 43-Jährigen befand, leicht verletzt. Ebenso wurden zwei
20- und 24-jährige Fahrzeuginsassen des vorausfahrenden Pkws leicht
verletzt. Diese wurden in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein
Gesamtschaden von rund 38.000 Euro. Die Fahrbahn der B 42 in Richtung
Rüdesheim war kurzzeitig gesperrt. Der Verkehr musste von der Polizei
umgeleitet werden.

8. Motorradfahrer bei Unfall verletzt,

Schlangenbad, Landesstraße 3035, 30.10.2010, 15.35 Uhr,

Am Samstagnachmittag kam es auf der L3035 zwischen Obergladbach
und Niedergladbach zu einem Verkehrsunfall. Ein 52- jähriger
Motorradfahrer aus Wiesbaden fuhr auf der L 3035 in Richtung
Obergladbach und kam plötzlich in einer Linkskurve aus bislang
unbekannter Ursache zu Fall. Der Motorradfahrer rutschte anschließend
gegen eine Leitplanke und verletzte sich schwer. Er wurde stationär
in einem Krankenhaus aufgenommen. Es entstand ein Sachschaden von ca.
3.000 Euro.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle, Plock, Keller, Hoffmann
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh(at)polizei.hessen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

286632

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-WI
Stadt: Wiesbaden

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 116 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de