. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Treppenraum und Dachstuhl brannten gleichzeitig, keine Verletzten

06.11.2010 - 10:05 | 288520



(ots) - Gegen 04.10 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem
Zimmerbrand gerufen, der sich jedoch beim Eintreffen der
Einsatzkräfte als Dachstuhlbrand in voller Ausdehnung und als
gleichzeitiger Brand im 1. OG des hölzernen Treppenraums
herausstellte. Aufgrund dessen, wurden noch mehr Einsatzkräfte
dorthin beordert.Vor Ort hatten sie viel zu retten und zu löschen,
und zwar wie folgt: Sowohl das Brandgebäude als auch die beiden
Nebengebäude mussten in Zusammenarbeit mit der Polizei geräumt
werden. Den Mietern der geräumten Wohnungen standen als Unterschlupf
zwei EVAG-Busse zur Verfügung.Insgesamt 21 Personen nahmen dieses
EVAG- Angebot an.Die anderen Bewohner fanden bei Nachbarn oder
Freunden eine Unterkunft. Es gab keinerlei Verletzte zu beklagen.
Eine männliche Person wurde über die Drehleiter gerettet und dem
Notarzt übergeben.Auch diese Person war unverletzt. Das Feuer im
Treppenraum wurde mit zwei C-Rohren und der lichterlohbrennende
Dachstuhl des viereinhalbgeschossigen Wohngebäudes, mit insgesamt
vier C-Rohren gelöscht. Der starke Regen und das Löschwasser flossen
in die Wohnungen des 3. und 4. OG´s und richteten dort erhebliche
Wasserschäden an, sodass die Wohnungen zur Zeit unbewohnbar sind.Nach
ersten Begutachtungen durch den herbeigerufenen Statiker,müssen der
Rest des Dachstuhls,große Mengen Brandschutt und die restlichen
Dachpfannen komplett entfernt werden. Dieses geschieht unter
Zuhilfenahme eines Krans und mehrerer Schuttmulden. Gegen 05.50 Uhr
konnten einige Mieter in ihrer Wohnungen zurückkehren. Die
Nachlöschlösch-und Aufräumarbeiten werden noch bis in den Nachmittag
andauern. Die Brandursache wird von der Kriminalpolizei ermittelt.
(H:V.)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle

Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 12-37099


E-Mail: presse(at)feuerwehr.essen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

288520

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen



Diese SOS News wurde bisher 511 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall am Vogelweideplatz (Steinhausen)
Auto auf LIDL-Parkplatz zerkratzt
Kellerbrand Im Hagenacker
190716-3. Kräfteintensiver Polizeieinsatz nach Kellerfund eines Explosivstoffes in Hamburg-Hoheluft
Wohnmobil in Vollbrand (Schwabing West)

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de