. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gemeldeter Wohnungsbrand Lochnerstrasse, Ratingen Mitte, 07.11.10, 04.12 Wieder einmal: Rauchmelder können Leben retten !

07.11.2010 - 07:35 | 288620



(ots) - Am frühen Sonntag morgen wurde die Feuerwehr
Ratingen von aufmerksamen Nachbarn zu einem Wohnungsbrand zur Lochner
Strasse gerufen. Diese wurden durch das Akustiksignal eines
Heimrauchmelders aus dem Schlaf gerissen. Als nach mehrfachen Klopfen
und Klingeln an der betroffenen Wohnung niemand öffnete, alamierten
die Nachbarn sofort die Feuerwehr.

Nach einer ersten Erkundung an der Gebäudeaussenseite stellten die
ersten Einsatzkräfte fest, das in der Wohnung Licht war und die
Fensterscheiben beschlagen waren, so dass davon ausgegangen werden
musste dass sich eine oder mehrere Personen in der Wohnung aufhalten.

Darauf hin öffnete der vorgehende Angriffstrupp der Feuerwehr die
Wohnungstüre und fand in der Wohnung eine männliche Person auf, die
durch den Lärm nun doch wach geworden war und sich den
Feuerwehrleuten in seiner stark verrauchten Wohnung gegenüber sah.
Der Wohnungsinhaber wurde dem Rettungsdienst mit dem Verdacht einer
Rauchgasvergiftung übergeben und nach einer Erstuntersuchung ins St.
Marien Krankenhaus transportiert.

Nachdem die Wohnung entraucht war konnte die Feuerwehr Ratingen
den Einsatz beeenden.

Dieser Einsatz zeigt wieder einmal, wie wichtig und lebensrettend
Heimrauchmelder sein können. Schon der Rauch von stark angebrannten
Essen kann, wenn er länger im Schlaf unbemerkt eingeamtmet wird, zu
einer Rachgasvergiftung führen. In diesem Fall hat die Aufmerksamkeit
der Nachbarn und das Vorhandensein eines Rauchmelders schlimmeres
verhindert.

Die Feurwehr Ratingen war mit 15 Einsatzkräften bis 05.00 Uhr vor
Ort

Zu diesem Einsatz liegen keine Bilder vor.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Michael Wolfsdorf
Telefon: 02102/550 37777
Fax: 02102/5509370
E-Mail: michael.wolfsdorf(at)ratingen.de


www.feuerwehr-ratingen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

288620

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Ratingen

Ansprechpartner: FW Ratingen
Stadt: Ratingen



Diese SOS News wurde bisher 515 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Ratingen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de