. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schwerpunktkontrollen im Bereich der SG Meinersen und Wesendorf

24.11.2010 - 16:32 | 302420



(ots) - Wiederholte Hinweise und Beschwerden
besorgter Eltern zur Schülerbeförderung und das Unfallgeschehen an
Unfallschwerpunkten nahmen die Beamtinnen und Beamten des PK
Meinersen und der PSt Wesendorf, verstärkt durch Kräfte aus Gifhorn
und der Bereitschaftspolizei nun zum Anlass in den frühen
Morgenstunden die Schülerbeförderung in Linienbussen aber auch die
Beförderung durch Eltern zu kontrollieren. Aufgrund der Hinweise der
Eltern über überfüllte Linienbusse wurden Kontrollen im Bereich des
Schulzentrums Meinersen und an den Grundschulen in Müden und Groß
Oesingen durchgeführt. Insgesamt wurden 12 Busse überprüft. Alle
Busse waren gut gefüllt aber in keinem Fall wurde die zulässige
Anzahl der Sitz- und Stehplätze überschritten. Auch der technische
Zustand der Busse war zufriedenstellend. Der Schülertransport durch
die Eltern gab mehr Anlass zu Beanstandungen. In Groß Oesingen wurden
5 Eltern wegen Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit verwarnt
und in Müden waren sieben Schulkinder durch ihre Eltern nicht oder
nicht ausreichend gesichert. Auch hier wurden Verwarnungen erteilt.

Bei den anschließenden Verkehrskontrollen an Unfallschwerpunkten
wurden 113 Pkw und 18 Lkw kontrolliert. Bei 62 Fahrzeugführern waren
unvollständige Fahrzeugpapiere und mangelhafte oder fehlende
Verbandkasten zu beanstanden. Sechs Fahrzeugführer überschritten die
zulässige Höchstgeschwindigkeit. Gegen sie wurden
Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt. 16 weitere Fahrzeugführer
wurden gebührenpflichtig verwarnt. Bei den Lkw-Kontrollen wurden 6
Geschwindigkeitsüberschreitungen, sieben Verstöße gegn Lenk- und
Ruhezeiten und zwei mit nicht ordnungsgemäßer Sicherung der Ladung
beanstandet. Bei zwei Fahrzeugführern aus den Niederlanden und aus
Polen wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten, alle anderen müssen


mit Ordnungswidrigkeitenanzeigen rechnen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

302420

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Meinersen/Wesendorf

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 130 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der BAB 19 - Autobahn zwischen Glasewitz und Laage kurzzeitig voll gesperrt
Bochum / Studentenwohnheim evakuiert / Feuerwehr- und Polizeieinsatz dauert an!
Einbruch in freistehendes Einfamilienhaus
Drei verletzte Personen bei Verkehrsiunfall -Heiligenhaus 1910087
Trunkenheit im Verkehr

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de