. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Quickborn: 1. Nachtrag Großfeuer eines Bürogebäudes

28.12.2010 - 23:35 | 319350



(ots) - Quickborn: 1. Nachtrag Großfeuer eines
Bürogebäudes

Datum: Dienstag, 28. Dezember 2010, 19.32 Uhr Einsatzort:
Quickborn, Friedrich-List-Straße Einsatz: Feuer, erhöht auf Feuer
groß

Quickborn - Bei einem Großfeuer in Quickborn ist am Dienstagabend
der Bürotrakt einer Firma, die Wärmetauscher für Gasanlagen
herstellt, nieder gebrannt. Den freiwilligen Feuerwehren aus
Quickborn und Ellerau gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf die
Produktionshalle zu verhindern; diese wurde aber durch den
unvermeidlichen Brandrauch erheblich in Mitleidenschaft gezogen.
Personen wurden nicht verletzt. Das Feuer in dem Betrieb an der
Friedrich-List-Straße war aus noch ungeklärter Ursache gegen 19.30
ausgebrochen. Die Leitstelle West in Elmshorn alarmierte um 19.31 Uhr
die FF Quickborn nach dem Stichwort "Feuer", erhöhte aufgrund
weiterer Notrufe aber sehr schnell auf "Feuer, groß". Mit der ersten
Lagemeldung forderte der stellvertretende Quickborner Wehrführer
Daniel Dähn kurz darauf auch die FF Ellerau zur Löschhilfe an. Der
eingeschossige Anbau brannte auf einer Fläche von etwa 50
Quadratmetern in voller Ausdehnung. Flammen durchschlugen das mit
Dachpappe gedeckte Dach. Für die Löscharbeiten nahmen die Helfer
mehrere Strahlrohre sowohl innerhalb des Gebäudes als auch von Außen
unter schwerem Atemschutz vor. Wegen der starken Rauchentwicklung
wurden Rundfunkdurchsagen mit der Aufforderung, Fenster und Türen
geschlossen zu halten, veranlasst. Der gegen 20.15 Uhr angeforderte
ABC-Dienst des Kreises Pinneberg nahm in der näheren Umgebung
Messungen vor, stellte aber keine Schadstoffe fest, die über das
normale Maß eines Gebäudebrandes hinausgehen. Die offenen Flammen
waren nach knapp einer Stunde nieder geschlagen. Dennoch ziehen sich
die Nachlöscharbeiten bis jetzt (23.30 Uhr) hin. Glutnester sitzen in


der Zwischendecke und flammen immer wieder ein wenig auf. Die Helfer
versuchen, diese mit Hilfe von zwei Wärmebildkameras - eine wurde von
der FF Friedrichsgabe angefordert - zu lokalisieren. Weil diese
trotzdem nicht zu ersticken waren, soll nun mit einem Bagger das Dach
teilweise eingerissen werden. Schwierigkeiten bereiten die eisigen
Temperaturen. Unter anderem waren die Hydranten in dem
Industriegebiet eingefroren und mussten erst von Eis und Schnee
befreit werden. Auch ein Trafohäuschen vor dem Gelände, in dem ein
Mitarbeiter der Stadtwerke den Strom abklemmen sollte, musste erst
freigeschoben werden. Ein kleiner Schneeberg lag direkt vor der
Eingangstür. Das abfließende Löschwasser verwandelte die Straßen und
Wege in spiegelglatte Eisflächen. Diese wurden abgestreut.

Angaben zu Brandursache oder Schadenshöhe können seitens der
Feuerwehr derzeit nicht gemacht werden. Wir werden am
Mittwochvormittag nachberichten.

Kräfte

FF Quickborn FF Ellerau FF Friedrichsgabe ABC-Dienst Kreis
Pinneberg Schlauchwagen Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Rettungsdienst Polizei, Kripo




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Hauke Pannen
Mobil:
(0171) 5367761

E-Mail: Hauke.Pannen(at)kfv-pinneberg.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

319350

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Ansprechpartner: FW-PI
Stadt: Pinneberg



Diese SOS News wurde bisher 455 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Einbruchsdiebstahl einer Handtasche aus PKW
Hunderte Kilo Weizen verloren
Treckerfahrer schwer verletzt
POL-FR: +++B31/Hirschsprung: Schwerer Verkehrsunfall nach Frontalzusammenstoß - Verkehr wird umgeleitet+++ Zweite Folgemeldung/ Abschlussmeldung
Großbrand in einem Altmetall-Recycling-Unternehmen, starke Rauchentwicklung, niemand verletzt

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de