. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Sülfeld: Gasaustritt nach Verkehrsunfall

02.01.2011 - 17:30 | 322674



(ots) - Sülfeld - Vermutlich aufgrund von
Straßenglätte hat die Fahrerin eines PKW Audi am 02.01.2011 gegen 14
Uhr die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Die Frau rutschte
zwischen den Ortschaften Borstel und Sülfeld von der Straße, und
prallte dann in einen Hauptverteilerkasten der E-ON Hanse. Sofort
strömten große Mengen Gas aus, da es sich um eine Druckleitung
handelt, die die Hauptversorgung nach Sülfeld sicherstellt.

Die Freiwillige Feuerwehr Sülfeld wurde kurz vor 14 Uhr zur
Einsatzstelle alarmiert, und forderte sofort die Ortswehr Borstel,
die Gefahrguterkundung des Amtes Itzstedt sowie den ABC-Zug des
Kreises Segeberg nach. Die umliegenden Häuser wurden umgehend
aufgrund von akuter Explosionsgefahr evakuiert, und die Einsatzstelle
weiträumig abgesperrt.

"Dies ist bereits der zweite größere Gaseinsatz in Sülfeld
innerhalb der letzten zwei Jahre", sagte der stellvertretende
Gemeindewehrführer und Einsatzleiter Karsten Glöde. Damals hatten
Tiefbauarbeiter eine Gasleitung im Ort beschädigt, und ebenfalls
einen Großalarm ausgelöst.

Es strömt zur Stunde immer noch Gas aus der Öffnung. Weitere
Kräfte der E-ON sind auf dem Weg zum Einsatzort. Die Gasleitung soll
vermutlich auf beiden Seiten neben der Unglücksstelle freigelegt
werden, da aufgrund des verunfallten Fahrzeugs die Austrittsstelle
nicht erreicht werden kann. "Der Einsatz wird vermutlich noch ein
paar Stunden andauern", sagte Einsatzleiter Glöde.

Personen wurden bei diesem Unfall bisher nicht verletzt. Die
Straßen zwischen Borstel und Sülfeld, sowie zwischen Itzstedt und
Sülfeld sind immer noch voll gesperrt. Die Feuerwehr Friedrichsgabe
ist ebenfalls zur Sicherstellung des Brandschutzes mit einem
Pulverfahrzeug an der Einsatzstelle. Insgesamt sind ca. 70
Einsatzkräfte mit 16 Fahrzeugen vor Ort.






Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Dennis Oldenburg
Telefon: +49 (173) 1368381
E-Mail: d.oldenburg(at)kfv-segeberg.org
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

322674

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Ansprechpartner: FW-SE
Stadt: Bad Segeberg

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 418 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Überfall
Husum-Kleinerer Waldbrand wird gelöscht - Pferde scheuen vor Martinshörnern
Todtmoos: Motorradfahrer verunglückt und wird schwer verletzt
Radfahrer rauscht berauscht in Pkw
Emsdetten, Exhibitionist

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de