. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Tageswohnungseinbruch an der Bechemer Straße - Ratingen - 1101133

18.01.2011 - 08:19 | 328010



(ots) - Am Montagabend des 17.01.2011, in der Zeit
zwischen 16.10 Uhr und 20.00 Uhr, verschafften sich ein oder mehrere
unbekannte Täter auf unbekannte Art und Weise zunächst Zugang zum
Flurbereich und Treppenhaus eines üblicher Weise verschlossenen
Mehrfamilienhauses an der Bechemer Straße in Ratingen-Mitte. In der
dann aufgesuchten dritten Etage des Mietshauses wurde dann offenbar
unbemerkt von anderen Hausbewohnern und Nachbarn eine Türe mit
brachialer Gewalt aufgebrochen, um in die betroffene Wohnung zu
gelangen. Daraus verschwand nach bisherigen Erkenntnissen ein
Klapprechner der Marke Apple im Wert von ca. 1.500,- Euro. Zudem
blieb an der Wohnungstüre ein geschätzter Sachschaden in Höhe von
rund 300,- Euro zurück, als der oder die Täter wieder scheinbar
genauso unbemerkt verschwanden, wie man zuvor auch eingedrungen war.

Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine konkreten Hinweise
auf den oder die Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung wurden
veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu
verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die
in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in
Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

Aus gegebenem Anlass gibt die Kreispolizeibehörde Mettmann
folgende Ratschläge zum Einbruchschutz:

1.
Schützen Sie Ihre Türen und Fenster mit zusätzlichen Sicherungen.
Geprüfte Einbruch hemmende Beschläge in Kombination mit
verschließbaren Griffen erhöhen den Einbruchschutz erheblich.

2.
Mit Zeitschaltuhren verbundene Lampen, die sich insbesondere in der
Dunkelheit der Vorabend- und frühen Abendstunden trotz Abwesenheit
der Bewohner automatisch ein- und ausschalten, täuschen deren
Anwesenheit vor und schrecken damit Einbrecher ab.



3.
Einen guten Einbruchschutz bietet die soziale Kontrolle einer
funktionierenden, wachsamen Nachbarschaft. Sprechen Sie im Haus oder
in der Nachbarschaft auftretende unbekannte Personen an und fragen
Sie, ob sie behilflich sein können. Damit holen Sie vermeintliche
Straftäter schon im Vorfeld geplanter Straftaten aus ihrer gewollten
Anonymität und signalisieren diesen ein hohes Risiko der
Wiedererkennung und Identifizierung. Melden Sie verdächtige Personen,
Fahrzeuge und Beobachtungen unverzüglich an die Polizei.

4.
Weitere Informationen zum Thema erhalten Interessierte bei der
Dienststelle Kriminalprävention/Opferschutz unter der Rufnummer 02104
/ 982-8400.

Gleichzeitig wird auf die Aktion "GEMEINSAM AKTIV gegen
Wohnungseinbruch" der Kreispolizeibehörde Mettmann besonders
hingewiesen. Die Polizei hat zusätzlich ein kostenfreies
Hinweistelefon für ein sicheres Zuhause! geschaltet:

0800 - GIB ACHT (442 2248)

Einfach die Buchstabenfolge GIB ACHT auf der Handytastatur
drücken, so kann man sich die Nummer sehr leicht merken.
Die Polizei hofft, dass Beobachtungen bereits sehr früh gemeldet
werden und nicht erst dann, wenn die Täter längst wieder verschwunden
sind. Selbst Hinweise auf fremde Personen oder verdächtige Fahrzeuge
in Wohnsiedlungen, die in keinem erkennbaren Zusammenhang mit
Straftaten stehen, nimmt die Polizei dankbar auf. "Wir kommen lieber
mehrmals vergebens, als einmal zu spät !" Jeder Hinweisgeber, der die
Servicenummer anwählt, kann sicher sein, mit einem geschulten
Polizeibeamten zu sprechen. Er erhält eine persönliche Rückmeldung zu
seinem Hinweis.



Polizei Mettmann
Pressestelle

Telefon: 02104 / 982-2010
Telefax: 02104 / 982-2028
E.-Mail: pressestelle.mettmann(at)polizei.nrw.de

Homepage: www.polizei-mettmann.de

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43777/polizei_mettmann/?keygroup=bild
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

328010

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Mettmann

Ansprechpartner: POL-ME
Stadt: Ratingen-Mitte

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 201 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsbehinderung nach Auffahrunfall auf der B 27
Fußgängerin auf die Motorhaube "aufgeladen" - schwer verletzt
Pressemitteilung des Polizeikommissariats Bad Zwischenahn ++Verkehrsunfall unter Alkoholbeeinflussung++
Mehrere Wasserbedingte Einsätze durch anhaltenden Regen.
Einheit Wenden ehrt insgesamt 180 Dienstjahre in der Freiwilligen Feuerwehr

Alle SOS News von Polizei Mettmann

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de