. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wohnungsbrand mit mehreren verletzten Personen

19.01.2011 - 05:36 | 328426



(ots) - Die Feuerwehr Schwelm wurde am 19.01.2011 um 01.44
Uhr durch die Kreisleitstelle zu einem vermutlichen Wohnungsbrand
alarmiert. Die Löschzüge Stadt und Winterberg trafen um 01.50 Uhr an
der Einsatzstelle ein und fanden einen Wohnungsbrand im
2.Obergeschoss des Mehrfamilienhauses vor. Die meisten Bewohner der
Wohnungen hatten das Haus verlassen und wurden sofort dem
Rettungsdienst zur Betreuung übergeben, der Mieter der betroffenen
Wohnung wurde vermißt. Aufgrund der Brandrauchentwicklung wurde ein
Angriffstrupp über das Treppenhaus mit einem C-Rohr zur
Menschenrettung und Brandbekämpfung unter Atemschutz und mit Vornahme
eines sogenannten Rauchvorhanges eingesetzt. Ein weiterer Trupp
setzte ein zweites C-Rohr über die Drehleiter der Feuerwehr ein.
Aufgrund der Anzahl der Betroffenen waren der Leitende Notarzt des
Ennepe-Ruhr-Kreises, zwei Notärzte, der für den Ennepe-Ruhr-Kreis
diensthabende Organisatorische Leiter Rettungsdienst der Feuerwehr
Ennepetal und fünf Rettungswagen aus Schwelm, Gevelsberg und
Wuppertal alarmiert worden, die die Verletzten medizinisch betreuten.
Der vermißte Mieter wurde durch den Angriffstrupp aus der betroffenen
Wohung gerettet, mußte dann durch den Notarzt reanimiert werden.
Insgesamt wurden 7 Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und
der reanimierte Mieter der Brandwohnung in die Klinken in Schwelm und
Wuppertal gebracht. Der Brand war um 02.30 Uhr unter Kontrolle und es
wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt. Um 03.45 Uhr konnten die 33
Einsatzkräfe der Feuerwehr und die 16 Einsatzkräfte des
Rettungsdienstes , die mit insgesamt 16 Fahrzeugen vor Ort waren,
ihre Wachen anfahren und den Einsatz um 04.15 Uhr beenden. Eine
Brandwache unterstütze die Kriminalpolzei bei ihren
Ermittlungsarbeiten und führte Sicherungsmaßnahmen durch. Die
Ursachenermittlung der Polizei dauert an, die Höhe des Schadens wird


noch ermittelt.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr(at)schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

328426

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Schwelm

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Schwelm



Diese SOS News wurde bisher 421 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Diebstahl von Werkzeug + Brand eines Gartenpavillons + Ohne Führerschein unterwegs
Daaden - Verkehrsunfall mit Flucht
Gescher - Firmenanhänger entwendet
(FDS) Dornstetten - Unbekannte stellen toten Fuchs zur Schau
Durstiger Einbrecher

Alle SOS News von Feuerwehr Schwelm

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de