. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

++ Polizei "lasert" Autofahrer auf der Hansalinie ++ Wohnwagen brennt ++ Rentner bei Kaffeefahrt betrogen ++ Fahrzeugdiebe stehlen MAN-Kipper ++ Erneuter Taschendiebstahl im Aldi u.a. ++

07.03.2011 - 14:51 | 361877



(ots) - ++ Erneuter Taschendiebstahl im Scheeßeler
Aldi-Supermarkt

Scheeßel. Nachdem bereits am Dienstag um 16.30 Uhr einer
55-jährigen Frau im Scheeßeler Aldi Markt die Geldbörse aus der
Tasche gestohlen wurde, kam es am Donnerstag um 11 Uhr erneut zu
einem Taschendiebstahl.

Einer 72-jährigen Dame wurde die in die Manteltasche gesteckte
Geldbörse gestohlen, in der sich neben Bargeld auch ihre
Personaldokumente befanden. Die Polizei geht von einem Schaden von
fast 200 Euro aus.

In beiden Fällen bemerkten die Geschädigten die Tathandlung nicht.
Daher ist die Polizei dringend auf Zeugen angewiesen. Wer etwas
gesehen hat, sollte sich unter der Telefonnummer 04263-985950 bei der
Polizei in Scheeßel melden.

++ Mehrere Kupfer-Fallrohre in Bremervörde gestohlenen

Bremervörde. In der Nacht zu Freitag wurde an mehreren Gebäuden
Kupfer-Fallrohre gestohlen, unter anderem von dem Gebäude der
Allgemeinen Ortskrankenkasse an der Neuen Straße. An der Feldstraße
ließen die Täter ein Fallrohr eines Wohngebäudes mitgehen. Von einer
ehemaligen Arztpraxis an der Neuen Straße stahlen die Diebe sogar
zwei Kupfer-Fallrohre.

Der Gesamtschaden aller Taten wird auf fast 1000 Euro beziffert,
berichtet die Polizei. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge
gesehen hat, sollte die Polizei in Bremervörde unter der Rufnummer
04761-99450 informieren.

++ Fahrzeugdiebe stehlen MAN-Kipper

Sottrum. In der Nacht zu Freitag haben unbekannte Fahrzeugdiebe
von einem Ausstellungsgelände einer Nutzfahrzeugfirma an der
Edisonstraße in Sottrum einen schwarz-grauen Lkw-Kipper der Marke MAN
Typ E 68 gestohlen. Außerdem gingen die Täter weitere Fahrzeuge an
und stahlen dabei zwei Batterien und Dieselkraftstoff.

Der Gesamtschaden wird auf über 50.000 Euro beziffert. Hinweise


zum Verbleib des gestohlenen Lkw oder zu verdächtigen Personen oder
Fahrzeugen nimmt die Polizei in Rotenburg unter der Telefonnummer
04261-9470 entgegen. Tipps können natürlich auch an die
Polizeistation in Sottrum (Telefonnummer 04264-370190) gegeben
werden.

++ Zahlreiche Farbschmierereien in Scheeßel

Scheeßel. im Bereich der Turnhallen der Scheeßeler Schulen am
Vareler Weg sowie an Verteilerkästen im gesamten Ortsgebiet ist es in
den letzten Tagen zu Farbschmierereien gekommen. Dabei sprühten die
Täter mit Farbe zum Teil unleserliche Schriftzüge. Wer verdächtige
Personen gesehen hat, sollte die Polizei in Rotenburg oder die
Polizei Scheeßel informieren.

++ Rentner bei Kaffeefahrt betrogen

Bremervörde. In jüngster Zeit hat die Polizei Rotenburg wiederholt
die Teilnehmer von so genannten "Kaffeefahrten" gewarnt. Ende
Februar, so eine Anzeige bei der Polizei in Bremervörde, kam es in
einer Gaststätte in Bremervörde zu einer Betrugshandlung, als zwei 73
und 68 Jahre alten Senioren jeweils Reisen für rund 70 Euro verkauft
wurden.

Die Betrüger gaukelten den Rentnern vor, das Kartenlesegerät sei
defekt. Dann wurde jeder Zahlungsvorgang dreimal durchgeführt. Dabei
entstand ein Schaden von über 400 Euro. Die Polizei ermittelt jetzt
wegen Betrugs.

++ Winterreifen bei Einbruch gestohlen

Zeven. Bei einem Einbruch in einen ehemaligen Autohandel an der
Bremer Straße in Zeven stahlen unbekannte Einbrecher in der Nacht zu
Samstag einen Satz Winterreifen auf Stahlfelgen, den sie von einem
Gebrauchtfahrzeug, dass sie aufbockten, abmontierten.

Zuvor hatten die Täter einen Rolltor zum Betriebsgelände
überklettert und im Innenhof eine Scheibe eingeschlagen, um in das
Gebäude einzusteigen. Auch eine verschlossene Bürotür wurde
aufgehebelt. Der Schaden wird auf 300 Euro beziffert. Sachdienliche
Hinweise bitte an die Polizei in Zeven (Telefonnummer 04281-93060).

++ Ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz

Visselhövede. Am Sonntagabend stoppten Beamte der Rotenburger
Polizeiwache um 19.15 Uhr auf der Bahnhofstraße in Visselhövede einen
Aprilia-Roller, mit dem ein 20-jähriger Zweiradfahrer ohne
Fahrerlaubnis und ohne den erforderlichen Versicherungsschutz
unterwegs war.

Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein
Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen
das Pflichtversicherungsgesetz gegen den Roller-Fahrer ein.

++ Wohnwagen brennt

Hipstedt. Am Samstag wurde der Polizei Bremervörde um 18.15 Uhr
der Brand eines Wohnwagens auf dem Campingplatz in Hipstedt gemeldet.
Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet die im
Wohnwagen installierte Ölheizanlage in Brand.

Sofortige Löschversuche des Eigentümers blieben erfolglos. Die
freiwillige Feuerwehr Hipstedt konnte durch den sofortigen Einsatz
ein Übergreifen des Brandes auf weitere Wohnwagen verhindern. Nach
ersten Einschätzungen dürfte sich der Schaden auf circa 10000 Euro
belaufen.

++ Unfallflucht

Zeven. Am Freitag zwischen 18.50 und 19.10 Uhr wurde auf dem
Parkplatz des E-Centers an der Straße Zum Hochkamp in Zeven ein
geparkter schwarzer Audi A6 durch ein noch unbekanntes Fahrzeug
beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Hinweise auf
den Unfallverursacher nimmt die Polizei in Zeven unter der Rufnummer
04281-93060 entgegen.

++ Polizei "lasert" Autofahrer auf der Hansalinie

Heidenau/A1. Am Sonntag wurde von der Autobahnpolizei Sittensen in
der Zeit von 9.30-12.40 Uhr eine Geschwindigkeitsüberwachung mit der
Laserpistole im Bereich der Anschlussstelle Heidenau in Fahrtrichtung
Hamburg im dortigen dreistreifigen Entlastungsbereich vorgenommen.

Hierbei wurden 14 Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt. Fünf
der gemessenen Autofahrer werden ihr Fahrzeug wegen eines Fahrverbots
für eine Weile abstellen müssen. Der Schnellste, ein dänischer
Seat-Fahrer, war fast 70 km/h zu schnell. Dazu kam noch ein
Lkw-Fahrer, der im Überholverbot überholte und ein Fahrer, der
während der Fahrt telefonierte.



Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Detlev Kaldinski
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: detlev.kaldinski (at) polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

361877

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Rotenburg

Ansprechpartner: POL-ROW
Stadt: Rotenburg

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 84 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Nachtrag zur Pressemeldung "Raub vor dem Kino"
Raub vor dem Kino
Zwei Fußgängerinnen angefahren (Langenfeld) - 1911063 -
UPDATE 22:00 Uhr: Sirenenauslösung im Neusser Stadtgebiet | Fehlalarm durch technische Störung
Rems-Murr-Kreis: Nachmeldung zum Unfall in Schorndorf

Alle SOS News von Polizeiinspektion Rotenburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de