. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Polizei zieht Raser aus dem Verkehr

07.04.2011 - 14:11 | 379571



(ots) - Landkreis Gifhorn

06.04.2011, 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Die frühlingshaften Temperaturen im Landkreis Gifhorn scheinen
einige Autofahrer zu rasanter Fahrweise zu animieren. Dies mussten
Beamte der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Gifhorn bei
Geschwindigkeitskontrollen am Mittwochabend in den Bereichen
Meinersen, Isenbüttel und Sassenburg feststellen.

Mit seinem Minicooper raste ein 38jähriger aus Müden/Aller auf der
B 188 westlich von Ahnsen in Richtung Hannover. Die Polizei stoppte
ihn mit 158 km/h, obwohl an dieser Stelle Tempo 100 gilt. Auf den
Müdener kommt nun ein Bußgeld in Höhe von 240,- Euro zu, außerdem
drohen ihm ein einmonatiges Fahrverbot sowie vier Punkte in
Flensburg. An gleicher Stelle fuhren noch sieben weitere Autofahrer
binnen einer Stunde erheblich zu schnell, auch sie erwarten
empfindliche Bußgelder.

Auf der K 93 vor der Sassenburgschule fuhren innerhalb von 90
Minuten fünf Autofahrer mit mehr als 100 km/h an den Beamten mit der
Lasermesspistole vorbei, erlaubt ist dort lediglich Tempo 70. Auch
diesen Fahrzeugführern drohen hohe Bußgelder und Punkte im
Verkehrszentralregister.

Auch der zivile Videomesswagen der Polizei war im Einsatz: Auf der
K 114 bei Calberlah verfolgte das PPS-Fahrzeug einen 47jährigen
VW-Fahrer aus Isenbüttel, der bei erlaubtem Tempo 70 mit 119 km/h in
Richtung Wolfsburg raste. Folge für ihn: 160,- Euro Bußgeld, ein
Monat Fahrverbot und drei Punkte in Flensburg.

Aufgrund dieser ernüchternden Bilanz kündigt die Gifhorner Polizei
auch für die nächsten Wochen verstärkt Geschwindigkeitskontrollen auf
den Straßen des Landkreises an.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104


Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

379571

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Landkreis Gifhorn

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 61 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall, Dachstuhlbrand, Straße unter Wasser
Unfallflucht in Bendorf - Polizei bittet um Hinweise -
Überschlag endet glimpflich
Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.10.2019 mit einem Bericht aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn
Nachtrag zu: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn und der Polizei Bielefeld zu: Tödlich Verletzter bei Wohnungsbrand in Delbrück

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de