. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Immer wiederärgerlich, Miet-Lkw blockiert Straße, Rettungsdienst muss zur Einsatzstelle sprinten

08.04.2011 - 13:41 | 380042



(ots) - Rüttenscheid, Girardetstraße, 08.04.2011

Heute Vormittag erreicht ein Hilferuf die Leitstelle der Feuerwehr
Essen: Gemeldet wird eine bewusstlose Person in der Girardetstraße im
dortigen Jugendheim. Nach Stichwort rücken ein Löschrettungsfahrzeug
(LRF) und ein Notarztwagen aus. Anzufahren ist die Einsatzstelle von
der Rüttenscheider Straße, die Girardetstraße endet aus dieser
Richtung nach etwa 160 Metern als Sackgasse. Nach zehn Metern in der
Girardetstraße endete die Fahrt für das LRF abrupt. Rechts
vorschriftsmäßig parkende Fahrzeuge auf den markierten Plätzen, links
ein Miet-Lkw, auf der Fahrbahn abgestellt. Keine Chance für den
Fahrer des Rettungsmittels, durch die verbleibende Lücke hindurch zur
Einsatzstelle zu kommen. Das Martinshorn läuft, nichts passiert, kein
Fahrer weit und breit. Kurz entschlossen schnappen sich die Männer
Rettungsrucksack und medizinisches Gerät und sprinten die restlichen
100 Meter (die Jungs sind schließlich fit) zur Einsatzstelle, um den
Patienten zu versorgen. Der dritte Mann des LRF bleibt am Fahrzeug.
Schließlich kommt der Lkw-Fahrer ("Ich habe nichts gehört"), versetzt
sein Auto, der Rettungswagen kann passieren und der Fahrer sieht im
Rückspiegel, wie der Lkw wieder zurückrangiert wird. An exakt die
gleiche Stelle wie vorher. Also wird der nachfolgende Notarztwagen
die gleichen Probleme bekommen. Nachdem der Patient medizinisch
versorgt und stabil ist, erfolgt die überfällige Belehrung des
Lkw-Fahrers. Der setzt sich in sein Auto, fährt -endlich- weg und
stellt das Ding anschließend auf der Rüttenscheider Straße ab. Und
jetzt fragen Sie bitte nicht, wo. (MF)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen(at)feuerwehr.essen.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

380042

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen



Diese SOS News wurde bisher 239 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Polizei sucht Zeugen nach Raub in der Dortmunder Innenstadt
(KA) Bruchsal- Auseinandersetzung auf der Straße
190723.1 Arkebek: Unverantwortlich - Mutter betrunken am Steuer
Verkehrsunfallflucht
Nachtragsmeldung der Polizei Mainz zur Meldung von gestern Morgen "POL-PPMZ: Mit Luftgewehr auf Rettungswagen geschossen"

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de