. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Linienbuss brannte auf der Wetterstraße! Fahrer und Feuerwehr verhindern Brandausbreitung und größeren Schaden! (Bilder vorhanden!)

01.05.2011 - 14:16 | 395224



(ots) - Durch das beherzte Eingreifen eines Busfahrers
und dem schnellen Eintreffen der Feuerwehr konnte am Samstag der
Vollbrand eines Busses und ein größerer Sachschaden verhindert
werden.

Fünf ehrenamtliche Feuerwehrangehörige waren am Samstag gegen
15:13 Uhr mit einem Löschfahrzeug auf dem Rückweg von einem
Kreislehrgang aus Gevelsberg. Auf der Wetterstraße (Ecke
Schillerstraße) stand plötzlich vor der Unterführung ein brennender
Linienbus. Während der Einsatzleiter die Lage erkundete, rüstete
sich der Angriffstrupp mit Atemschutz aus.

Beim Mercedes Bus war vermutlich eine Bremse heiß gelaufen und
hatte Material des Radkastens in Brand gesetzt. Der Busfahrer war
durch eine starke Verrauchung an seinem Fahrzeug auf den Brand
aufmerksam geworden. Er evakuierte sofort seine Fahrgäste und
versuchte das Feuer mit einem Pulverlöscher zu löschen. Mit dem
Feuerlöscher konnte er das Feuer unter Kontrolle halten. Als der
Feuerlöscher leer war, traf die Feuerwehr ein.

Die Feuerwehr löschte den Brand letztendlich mit einem C-Rohr und
verhinderte eine Brandausbreitung auf den gesamten Bus. Die heiße
Bremse musste noch lange Zeit mit Wasser gekühlt werden.

Die eintreffende Schutzpolizei übernahm auf der Wetterstraße die
Verkehrsregelung. Für die Erstmaßnahmen musste die Wetterstraße
vollständig gesperrt werden. Im weiteren Einsatzverlauf wurde der
Verkehr halbseitig an der Einsatzstelle vorbei geleitet. Der defekte
Bus musste später abgeschleppt werden. Der Sachschaden muss noch
ermittelt werden. Personen wurden nicht verletzt.

Auch alle Löschzüge der Freiw. Feuerwehr Wetter (Ruhr) wurden
alarmiert, da man zunächst davon ausging, dass sich der brennende Bus
auf Wetteraner Stadtgebiet (Kaiserstraße) befand. "Stadtgrenzen
spielen für uns im Ernstfall keine Rolle. Den Betroffenen wird sofort


und unverzüglich geholfen. Beim Notruf immer auf eine präzise
Ortsangabe achten", so Einsatzleiter Brandinspektor Christian Arndt.

** Die Bilder dürfen unter Nennung "Bernd Elberfeld - Feuerwehr"
gerne von Ihnen verwendet werden! **




Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Daniel Heesch
Telefon: +49 (0)163 86 11 220
E-Mail: daniel.heesch(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

395224

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke



Diese SOS News wurde bisher 256 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Überfrierende Nässe, Tanklastzug kommt in Scheune zum Stehen
Landkreis Oldenburg: Brand eines Einfamilienhauses in Großenkneten, OT Ahlhorn
Ahlen. Kollision im Kreuzungsbereich - zwei Personen leicht verletzt
Rems-Murr-Kreis: Vermisste Frau Doma B. wohlbehalten durch Rettungshundestaffel aufgefunden
Serie von Autoaufbrüchen geht weiter

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de