. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zimmerbrand in Müden/

20.000,- Euro Schaden

13.05.2011 - 07:19 | 403883



(ots) - Müden/Aller, Bokelberger Weg

13.05.2011, 03.30 Uhr

Großes Glück hatten in der Nacht zum Freitag die Bewohner eines
Einfamilienhauses in Müden/Aller. Durch eine umgekippte Lampe brannte
ein Zimmer des Gebäudes vollständig aus, die 33jährige Bewohnerin
sowie ihre 7 und 9 Jahre alten Söhne kamen jedoch mit dem Schrecken
davon.

Der 7jährige schlief in seinem Kinderzimmer im Obergeschoss bei
eingeschalteter Nachttischlampe ein. Die Lampe kippte dann in der
Folgezeit irgendwann um und fiel ins Bett. Durch die starke
Hitzeentwicklung wurde schließlich die Bettdecke entzündet. Der Junge
wurde hierdurch wach und rannte zu seiner Mutter. Gemeinsam gelang es
den beiden, die brennende Bettdecke vom Balkon nach draußen zu
werfen. Zwischenzeitlich hatte jedoch auch die Matratze des Betts
Feuer gefangen, so dass die 33jährige die Feuerwehr alarmierte und
sich mit ihren Kindern ins Freie rettete.

Innerhalb weniger Minuten trafen 18 Einsatzkräfte der
Ortsfeuerwehr Müden/Dieckhorst mit mehreren Löschfahrzeugen am
Brandort ein und konnten das Feuer schnell eindämmen. Lediglich das
Kinderzimmer brannte vollständig aus, die Zimmer im Erdgeschoss und
auch das Dachgeschoss des Hauses nahmen keinen Schaden. Die
vorsorglich alarmierten Feuerwehren aus Ettenbüttel und Hahnenhorn
konnten noch auf der Anfahrt wieder entlassen werden. Auch ein
Rettungswagen, der mittlerweile am Brandort eingetroffen war, wurde
glücklicherweise nicht benötigt.

Brandermittler der Polizeiinspektion Gifhorn, die noch in der
Nacht das Gebäude in Augenschein nahmen, schätzten den Gebäudeschaden
auf 20.000,- Euro.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104


Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

403883

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Müden/Aller

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 72 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Ahlen. Unfallflüchtiger dank Zeugenangaben ermittelt
Oelde. Unfallverursacher gesucht
Lippstadt - Verkehrsunfall auf der Mastholter Straße
Offenburg - Baucontainer aufgebrochen
Wichtiger Hinweis zu Schülerbetreuung und -heimtransport im Stadtgebiet Meiningen (Pressemeldung des LRA Schmalkalden-Meiningen)

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de