. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gewehrgranaten bei Ehra gesprengt

20.05.2011 - 13:41 | 409858



(ots) - Ehra, B 248, Höhe Km 3,8, Aufforstungsgebiet
in unmittelbarer Nähe zur Bundesstraße zwischen den Ortschaften Ehra
und Barwedel.

20.05.2011, 09.15 Uhr bis 10.15 Uhr

Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes aus Hannover
sprengten am Freitagmorgen in der Nähe von Ehra-Lessien mehrere
Panzerabwehrgranaten aus dem 2. Weltkrieg. Hierfür musste aus
Sicherheitsgründen die benachbarte Bundesstraße 248 kurzzeitig
gesperrt werden.

Im Zuge von Wiederaufforstungsarbeiten wurden vom zuständigen
Revierförster auf einem Feld in unmittelbarer Nähe zur B 248 zunächst
mehrere Gewehrgranaten (Panzerabwehrgranaten aus amerikanischen
Beständen) aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Die Arbeiten wurden
daraufhin sofort eingestellt und die Polizei informiert. Durch
Mitarbeiter des benachrichtigten Kampfmittelbeseitigungsdienstes
wurde im Anschluss das betreffende Gebiet abgesucht, hierbei konnten
drei weitere Eierhandgranaten, insgesamt vier Gewehrgranaten sowie
diverse Munitionstaschen mit scharfer Gewehrmunition gefunden werden.

Da ein Transport der Granaten aufgrund deren Zustandes nicht
möglich war, mussten diese gegen 10.10 Uhr vor Ort gesprengt werden,
die Gewehrmunition wurde durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst
fachgerecht entsorgt.

Eine Gefährdung unbeteiligter Dritter war zu keiner Zeit gegeben,
da sich der Fundort außerhalb der geschlossenen Ortschaften befand
und fußläufig nicht zu erreichen war. Die Bundesstraße 248 wurde von
09.15 Uhr bis 10.15 Uhr zwischen den Ortschaften Barwedel und Ehra
voll gesperrt. Verkehrsteilnehmer wurden durch eine Rundfunkdurchsage
hierüber informiert.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104


Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

409858

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Ehra-Lessien

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 45 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

FAQs: Fragen& Antworten zur Evakuierung am 13.11.2019 in Meiningen -
(Pressemeldung des Landratsamtes Schmalkalden-Meiningen)

Dinslaken - BMW X 6 gestohlen / Polizei sucht Zeugen
Fliegerbombe in Meiningen gefunden - Erstmeldung des Landratsamtes Schmalkalden-Meiningen
Hamburg Airport: Butterflymesser im Handgepäck sorgt für Ärger
Pressemitteilungüber die Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2019 im Kreisgebiet des Märkischen Kreises

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de