. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

48jähriger Mann mit Pistole bedroht

29.06.2011 - 14:30 | 431718



(ots) - Gifhorn, Braunschweiger Straße

29.06.2011, 11.30 Uhr

Als Folge von persönlichen Streitigkeiten wurde ein 48jähriger
Mann aus Peine am Mittwochvormittag in Gifhorn von einem 21jährigen
mit einer Schreckschusspistole bedroht. Zu Schaden kam letztlich
niemand.

Gegen 11.30 Uhr rief der 48jährige den Polizeinotruf an und teilte
den Beamten mit, dass der 21jährige Gifhorner ihn im Bereich der
Braunschweiger Straße, in Höhe des Finanzamtes, mit einer Pistole
bedroht habe. Der junge Mann sei anschließend mit dem Fahrrad in
Richtung Oldaustraße und wieder zurück zur Braunschweiger Straße
gefahren.

Die Polizei eilte daraufhin mit sechs Streifenwagen zum Ort des
Geschehens und konnte den 21jährigen schließlich in seiner Wohnung in
der Braunschweiger Straße antreffen. Den Beamten gegenüber leugnete
der junge Mann den Waffenbesitz und räumte lediglich ein, den
48jährigen mit einem Holzknüppel bedroht zu haben.

Zwar wurde die Tatwaffe bei der Wohnungsdurchsuchung und einer
weiträumigen Tatortabsuche nicht gefunden, jedoch ergaben weitere
Ermittlungen, dass der 21jährige mit hoher Wahrscheinlichkeit im
Besitz einer Schreckschusspistole gewesen sein dürfte, für die er
allerdings keinen kleinen Waffenschein besitzt.

Zudem fanden die Polizisten in der Wohnung des Gifhorners diverse
Betäubungsmittelutensilien, u.a. zum Rauchen von Cannabisprodukten.
Daher leiteten die Beamten nicht nur ein Strafverfahren wegen
Bedrohung, sondern weitere Verfahren wegen Verstößen gegen das
Betäubungsmittelgesetz sowie gegen das Waffengesetz ein.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

431718

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Gifhorn

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 48 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Ahlen. Unfallflüchtiger dank Zeugenangaben ermittelt
Oelde. Unfallverursacher gesucht
Lippstadt - Verkehrsunfall auf der Mastholter Straße
Offenburg - Baucontainer aufgebrochen
Wichtiger Hinweis zu Schülerbetreuung und -heimtransport im Stadtgebiet Meiningen (Pressemeldung des LRA Schmalkalden-Meiningen)

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de